Montag, 25. Februar 2013

Im Aufzug stecken bleiben



Wenn man mit dem Aufzug fährt ist man sich immer sicher, dass -sollte er stehen bleiben- der Notrufknopf funktioniert und man schnell rausgeholt wird. Tja. Wenns nur so wäre...

Ihr fragt euch erst mal sicher, wie ich überhaupt auf dieses Thema komme. Nun, ich bin heute selbst im Aufzug stecken geblieben und möchte euch davon berichten. Dies soll allerdings keine Anleitung werden, wie man sich in solchen Fällen verhält, denn ich habe nicht alles perfekt gemacht!

Ich war also im Lift drin. Dieser ist kurz vor dem 5.Stock stehen geblieben. Ich habe alle Knöpfe ausprobiert, auch den Notrufknopf. Das einzige was ging, war der Alarmknopf. Dieser löst einen Alarm aus, dadurch sollen einen andere, die draußen sind, hören können. Problem: der Alarm war viel zu leise. Man konnte ihn draußen nicht hören. [Wie kann ich das beurteilen? Als meine Mutter da war hat sie gefragt ob denn kein Notrufknopf oder sowas drin ist. Dann habe ich den Alarm Knopf gedrückt und sie hat gemeint, sie könnte ihn kaum hören. Dabei Stand sie direkt vor der Tür & ich hatte eine der Türen aufgeschoben!] Der Notrufknopf ging nicht, ein Handy hatte ich nicht dabei. Also musste ich mich auf andere Art und Weise bemerkbar machen.

Der Aufzug funktioniert öfters nicht und ist schon mal auf der selben Stelle stehen geblieben, als ein Bekannter von mir drin war. Die äußere Tür war allerdings noch offen, die innere hat er selber von innen aufgeschoben und konnte so wieder raus. Also habe ich die erste Tür auch aufgeschoben. Eigentlich ein Fehler, weil man nicht versuchen sollte, sich selbst zu befreien. Dabei ist mir mein schöner, langer Nagel abgebrochen. Aber was tut man nicht alles... :D

Die zweite, äußere, Tür, konnte ich nicht aufschieben, da diese nun mal zu war und durch die Blockade war das aufmachen unmöglich. Ich konnte sie aber einen Spalt weit aufschieben, ca. 2cm dick. Da im Stockwerk unter mir eine Arztpraxis ist, habe ich gelauscht und auf Patienten gewartet, dann versuchte ich mich durch Schreien bemerkbar zu machen. Hat leider nicht funktioniert.

Es hätte keinen Sinn gehabt, mir die Seele aus dem Leib zu schreien, wenn die Leute die Rufe ignorierten. Ich kramte eine Tüte aus meiner Tasche raus, legte sie auf den Boden und setzte mich drauf. Dann holte ich meine Schulsachen raus und fing an zu lernen. Ja ihr habt richtig gelesen. Ich bin nicht schreiend im Kreis gelaufen und habe auch keinen Nervenzusammenbruch gehabt. Ich fand das ganze eher amüsant, da ich seit Jahren darauf gewartet hatte. Ich war mir sicher, dass ich irgendwann in diesem Aufzug feststecken würde und war froh, dass es jetzt passiert ist und nicht vor ein paar Jahren, als ich noch 14 Jahre oder noch jünger war, denn dann wäre ich sicher ausgeflippt. Jetzt wartete ich also ganz gechillt darauf, dass jemand vorbeikam und machte mich dann bemerkbar.

Meine Eltern, die draußen waren, hatten mehr Panik als ich. Was hätte mir schon passieren können? Ein Hollywood-Aufzug-Absturz? Klar. Ich las also gemütlich weiter mein Buch, während meine Eltern die Feuerwehr benachrichtigten. Diese war auch richtig schnell da, es hat keine 10 Minuten gedauert. Ich war richtig überrascht, schließlich steckte ich ja nur im Aufzug fest und es war nichts lebensgefährliches. Deshalb war ich auch begeistert als ich die Sirenen gehört habe. Die Feuerwehrmänner sind auch richtig fit [müssen sie ja auch sein] und waren sofort im 5. Stock und befreiten mich.

Es war wirklich nicht schlimm. Aber ich hatte auch Glück, denn ich leide nicht unter Klaustrophobie. Ich hatte nur ein bisschen Angst davor dass vielleicht eine Spinne in den Aufzug klettert, ansonsten fand ichs ganz gemütlich auf meiner Tüte. :D

Die Geschichte ist jetzt stark gekürzt, da ich mich sonst über die Menschen draußen aufregen würde, die mich nicht beachtet haben und das möchte ich euch ersparen. (:

Ist jemand von euch schon mal im Aufzug stecken geblieben? :D


Montag, 11. Februar 2013

dm Lieblinge



  • Balea - Trend it up Heiße Sprühstärke 1,95
  • Nivea - stress protect Anti-Transpirant 1,95€
  • Catrice - Glamour Doll Volume Mascara 3,95€
  • essential garden -  flowers of eden Eau de Parfum 6,95€
  • John Frieda - Luxurious volume Mehr-Haar-Gefühl Styling Spray 5,95€

Das Eau de Parfum duftet ganz gut, genauso wie das Deo von Nivea. Die Wimperntusche habe ich an meine Mama verschenkt, ebenso das Styling Spray von John Frieda [einmal ausprobiert, durchgefallen, Tschüss]. Die "Heiße Sprühstärke" von Balea muss ich noch ausprobieren. 

Insgesamt finde ich die Box ganz okay, aber die davor fand ich besser.

Leider ist mein Abo jetzt abgelaufen, aber ich bin immerhin stolze Besitzerin von insgesamt 6 Boxen. Wer von euch hat das nächste Abo ergattert?