Mittwoch, 9. September 2015

Tamanu Öl für ölige, unreine Haut





Ist Tamanu Öl wirklich für ölige, unreine Haut geeignet? Ich habe es kostenlos zum ausprobieren erhalten, heute könnt ihr meine Meinung dazu lesen. Aber davor ein paar allgemeine Infos dazu:








Herstellerversprechen via

Die 100% naturreine Gesichtsöl-Serie von BÄRBEL DREXEL basiert auf langjähriger naturheilkundlicher Erfahrung und bietet für jeden Hautzustand eine passende Pflege mit individuell darauf abgestimmten Pflegestoffen. Die sorgfältig abgestimmten Wirkstoffverbindungen aktivieren die Selbstheilungskräfte der Haut und verhelfen ihr wieder ihren gesunden Zustand zu erreichen.

Gesichtsöl Tamanu
  • ausgleichende Intensivpflege für ölige, unreine Haut
  • mit wertvollem Tamanuöl, Distelöl, Hanföl, Pro-Vitamin A, Vitamin E
  • pflegt regulierend und unterstützt das Abklingen von Entzündungen
  • hilft der Haut ihre Talgproduktion zu normalisieren, Unreinheiten klingen ab
  • sorgt für ein verfeinertes Porenbild und einen ausgeglichenen, ebenmäßigen Teint

Dermatest® bestätigt:
  • Hautverträglichkeit "sehr gut"

Unsere Haut unterliegt einer ständigen Veränderung und Erneuerung. Über die grundlegende Unterscheidung der Hauttypen hinaus, gibt es unterschiedliche Hautzustände. Diese können vorübergehend auftreten, dauerhaft sein oder immer wiederkehren.

Neben vererbbaren Merkmalen beeinflussen innere Faktoren, wie hormonelle Veränderung, Ernährung, Rauchen, aber auch äußere Faktoren, wie Wärme, Kälte, Meerwasser, entfettende Seifen oder Lösungsmittel den Hautzustand entscheidend. Insbesondere auch Stress, Krankheiten, Menstruation, Jahreszeiten oder Raumklima haben eine Auswirkung auf den Hautzustand. 



Meine Meinung

Also grundsätzlich mag ich kein Öl zur Hautpflege, da ich zu einer eher fettigen Mischhaut neige und diese Öle immer als kontraproduktiv ansehe. Außerdem ist meine Haut in letzter Zeit sehr empfindlich und reagiert auf viele Produkte allergisch, deshalb bin ich nicht mehr ganz so experimentierfreundlich wie früher und verwende lieber natürliche Produkte mit wenig Chemie.

Allerdings benutze ich gerne ein natives Kokosöl als Bodylotion-Ersatz im Sommer. Denn gerade zu dieser Jahreszeit ist meine Haut eher trocken, vor allem da ich sehr viel Zeit in der Sonne verbringe und meine Haut dann mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen möchte. Das Kokosöl verwende ich dann nicht nur für den Körper, sondern auch für mein Gesicht. Nur brauche ich zwischendurch auch mal Abwechslung, vor allem was den Duft angeht…

Jetzt hatte ich -wie oben bereis erwähnt- die Möglichkeit, mir kostenlos ein Öl von Bärbel Drexel zuschicken zu lassen. Mit dieser Firma habe ich bis jetzt eigentlich ausschließlich positive Erfahrungen gemacht und es handelt sich hierbei auch um Naturkosmetik, was bei meiner empfindlichen Haut sehr wichtig ist. Ich habe mich dann für das Tamanu-Öl entschieden, da es vor allem für ölige, unreine Haut geeignet sein soll.

Normalerweise benutzen die Meisten im Winter eher reichhaltige und im Sommer eher leichte Hautprodukte, bei mir ist das umgekehrt. Im Winter brauche ich etwas leichtes, da ich mich dann überwiegend in Räumen mit trockener Heizungsluft befinde. Dafür bin ich im Sommer fast den ganzen Tag über der Sonne ausgesetzt und brauche eine reichhaltige Pflege, damit meine Haut nicht austrocknet. Deshalb erscheint mir das Tamanu-Öl als gute Alternative zum Kokos-Öl, vor allem da es besonders gut für meinen Hauttyp geeignet sein soll. Tatsächlich ist der Duft des Bärbel Drexel Produkts auch eine sehr schöne Abwechslung zum Kokos-Öl, nicht aufdringlich und angenehm erfrischend.
Das Öl ist praktisch verpackt, man kann es sehr genau dosieren und man kommt mit nur wenigen Tropfen (ca. 1-2) für das ganze Gesicht aus, das heißt man kann das Öl über einen längeren Zeitraum benutzen: Für einen Sommer reichen die 30ml also locker aus!

Ich benutze das Öl nur abends nach dem Abschminken und Reinigen, als Make-Up Unterlage ist es mir einfach zu fettig, man glänzt nach dem Auftrag zu sehr. Es lässt sich – wie bereits erwähnt – super dosieren und gut verteilen. Es spendet Feuchtigkeit und macht die Haut geschmeidig weich. Eine besondere Wirkung bezüglich fettiger, unreiner Haut konnte ich jedoch nicht beobachten. Wobei man hierbei beachten muss, dass jede Haut anders reagiert. Vielleicht erzielen andere Frauen da größere Erfolge, hat jemand von euch das Öl denn auch ausprobiert? Dann hinterlasst doch gerne einen Kommentar mit euren Erfahrungen!

Insgesamt kann ich das Öl wirklich wärmstens weiterempfehlen, vor allem im Sommer für sonnengereizte Haut. Die Pflegewirkung ist zufriedenstellend, es tut meiner Haut gut und ich habe es problemlos vertragen, was bei meiner Haut nicht oft der Fall ist. Da bei mir aber die weiteren Herstellerversprechen (wie z.B. das Erreichen von einem „[…] verfeinerte[n] Porenbild und ausgeglichenen, ebenmäßigen Teint“) nicht eingehalten werden, gibt es vier von fünf Schmetterlingen.






P.S.: Ich kann das Öl für diejenigen, die eine BPO-Kur machen, wärmstens empfehlen! Es schützt die Haut hervorragend vor dem austrocknen.


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen