Mittwoch, 9. Dezember 2015

Bürste, Tangle Teezer oder doch ein Kamm – was ist das Beste für meine Haare?

Die Überschrift habt ihr ja hoffentlich gelesen. ;) Zur Zeit bereite ich die Beiträge für die #Hairmony-Serie vor, die nächstes Jahr endlich online kommt und deshalb beschäftige ich mich etwas ausführlicher mit dem Thema Haare. Allerdings baue ich dort nicht jedes Thema ein und möchte vorab schon mal herausfinden, was die beste Variante für meine Haare ist: Bürste, Tangle Teezer oder ein Kamm? Ich entschuldige mich hiermit, dass das Wort „Haar“ bzw. „Haare“ andauernd in dem Text vorkommt, aber anders klappt es leider nicht. Es sei denn ihr kennt ein paar wundervolle Synonyme, dann nur her damit! :P

>Kamm vs. Bürste vs. Tangle Teezer<



Fangen wir mit dem Kamm an

…und stellen fest, dass ich mit einem Kamm nichts anfangen kann. Aber sowas von absolut gar nichts! Ich finde ein Kamm ist gut für sehr(!) feines Haar geeignet. Oder auch für sehr kurze Haare. Aber sobald die Haare schulterlang und „normal“-dick sind, kann man einen Kamm vergessen – zumindest geht es mir so. Wenn ich einen Kamm benutze (besonders wenn meine Haare nass sind), empfinde ich unerträgliche Schmerzen, mein Haar bleibt immer noch verknotet und ich reiße mir 30% der Haare beim kämmen aus. Autsch! Nein danke, darauf verzichte ich. x) Wenn ein Kamm zu etwas zu gebrauchen ist, dann vielleicht zum toupieren. Das wars aber auch schon!


Weiter geht es mit der Bürste

So ists doch schon viel besser. Meine Bürste ist mein Schatz. Mein treuer Begleiter. Mit einer Bürste schaffe ich es, meine Haare zu bändigen und alle Knoten gehen raus. Ich habe für Unterwegs diese günstigen 1-2€ Bürsten, weil ich sie super praktisch finde, da sie ultraleicht sind und wenn mal eine verloren geht, kostet eine neue ja nicht so viel. Zusätzlich habe ich noch diese kleinen zusammenklappbaren Taschenbürsten, wo auch ein kleiner Spiegel dabei ist.

Zuhause benutze ich die ebelin Paddle-Haarbürste, allerdings ist mein Modell schon etwas älter. Sie kostet nur 4,95€ und ist wirklich super, die Haare werden sanft entknotet und sehen nach dem Kämmen auch nicht wie nach einem elektrischen Schlag aus. ;) Ich finde diese Bürste ist wirklich empfehlenswert, weil das Preis-Leistungs-Verhältnis hier einfach stimmt. Falls ihr euch die Bürste mal ansehen wollt, ihr findet sie hier online bei dm.


Und nun zum Tangle Teezer

Lange habe ich mich dagegen gewährt. Überall wurde ich verfolgt. Jeder hatte einen Tangle Teezer. Nur ich nicht. Aber jetzt ist diese Phase vorbei und ich bin stolze Besitzerin von dem pinken Traum jeder Frau! :D


Ich wollte nie einen Tangle Teezer, weil ich gerne einen Stiel habe, an dem ich die Bürste festhalten kann. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass sich die Haare ohne Stiel an der Bürste gut kämmen lassen und um ehrlich zu sein, stört mich das auch wirklich sehr beim Tangle Teezer. Aber ich kann mich damit abfinden, weil meine Haare einfach wunderschön aussehen, wenn ich mein „pinkes Mäuschen“ verwende. Sie sind nicht elektrisiert, gut entwirrt und dann ist da der entscheidende Faktor: dieser Glanz! Also sowas habe ich tatsächlich noch nie erlebt, ich wusste nicht dass meine Haare so schön glänzen können! Ich bin immer noch ganz fasziniert davon und muss zugeben, dass ich es wirklich bereue mich gegen einen Tangle Teezer gewehrt zu haben.


Trotzdem finde ich den Preis einfach zu hoch! Ich habe meinen bei Amazon gekauft, er war für einen Tag auf 7,99€ reduziert. Das fand ich in Ordnung. Aber mehr als 10€ würde ich nie im Leben dafür ausgeben. Soweit ich weiß, gibt es drei Dupes von ebelin. „Professional Entwirrkünstler mini“ oder auch den süßen „Professional Entwirrkünstler Wirrli“ diese beiden kosten allerdings auch knapp 10€, da würde ich dann eher auf den „Professional Entwirrkünstler“ für 8,95€ setzen. Leider kann ich dazu nichts Genaueres sagen, da ich die ebelin Dupes nicht ausprobiert habe. Hat vielleicht jemand Erfahrungen damit?

Ansonsten kann ich nur empfehlen, auch nach Sonderangeboten Ausschau zu halten, aber es lohnt sich wirklich – für den unglaublichen Glanz! :)

Fazit

Kamm? – Nein Danke!

Bürste? – Ja, bitte. Und zwar die ebelin Paddle-Haarbürste.

Tangle Teezer? – Ja, aber nicht für über 10€. Ansonsten ist es kein Muss.


Ich finde die ebelin Paddle- Haarbürste wenn ich alle Pros und Contras gegeneinander aufwiege einfach immer noch am Besten für meine Haare. Toller Preis, leichtes und angenehmes (Dank Griff/Stiel) Kämmen, schönes, nicht elektrisiertes Ergebnis. Würde es beim Tangle Teezer jedoch einen Griff/Stiel geben, dann wäre dieser mein Favorit.

Und wie sieht es bei euch aus? Womit kämmt ihr eure Haare bevorzugt?


1 Kommentar:

  1. Danke für deinen tollen Bericht. Ich benutze auch eine Bürste, weil ich mit dem Tangle Teezer nicht zurecht gekommen bin und einen Kamm verwende ich schon gar nicht. Die besten Erfahrungen habe ich demnach mit meiner Bürste gemacht. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen