Montag, 22. August 2016

#Kinomontag: Aristocats

Heute geht es um den Film Aristocats. Viel Spaß beim Lesen! :)



°Aristocats




Beschreibung via

Der Straßenkater J. Thomas O'Malley ist der Held auf den Straßen von Paris. Mit allen Wassern gewaschen, beherrscht er die Kniffe und Tricks, um zusammen mit seinen Freunden von der Katzen-Jazzband ein angenehmes Leben zu leben - getreu ihrem Motto "Zusammen ist das Leben verdammt schön".

Eines Tages lernt er auf den Straßen seiner Heimatstadt Paris die bezaubernde Katzendame Duchesse kennen. Sie stammt aus äußerst gutem Hause und ist Mutter dreier unglaublich süßer Kätzchen. In den lauschigen Frühlingsnächten der französischen Hauptstadt versucht O'Malley das Herz der standhaften Katzendame zu erobern.

Doch bevor sie ihn erhört, gilt es, eine Menge Abenteuer zu bestehen. Der Butler des Hauses, in dem Duchesse mit ihren Kindern lebt, ist ein durchtriebener und geldgieriger Zeitgenosse. Er will die drei Kätzchen verschwinden lassen, um an deren Erbschaft zu gelangen, denn die bejahrte Madame Adelaide hat nämlich beschlossen, der Katzenfamilie ihr gesamtes Vermögen zu vererben.

Erst nach deren Ableben geht es an den Butler über. Von diesem Moment an trachtet ihnen der geldgierige Butler nach dem Leben. Ein Vorhaben, das ihm fast gelingt, wäre da nicht O'Malley, der sich heldenhaft für die Freiheit der kleinen Kätzchen einsetzt ...


Meine Meinung

Ich würde gerne alle Disneyfilme sehen. Das ist jedoch ein Vorhaben, wofür ich wahrscheinlich mehrere Leben bräuchte. Aber immerhin kann ich es mit ein paar Versuchen und deshalb habe ich mir endlich auch Aristocats angeschaut.

In dem Film geht es um eine ältere Dame, die total in ihre Katzen vernarrt ist und ihnen deshalb auch ihr Vermögen vererben möchte. Das bekommt ihr treuer Diener mit und möchte deshalb die Katzen loswerden, damit er schneller an das Erbe kommt.

Man kann dann miterleben, wie die Katzen sich wieder auf den Heimweg machen und zu ihrem Frauchen zurückkehren. Auf dem weiten Weg lernen sie natürlich neue Persönlichkeiten kennen, die sich schnell zu wahren Freunden entwickeln.

Dabei zuzusehen, wie die verwöhnten Katzen auf der Straße zurechtkommen und eine für sie komplett neue Welt kennen lernen, macht sehr viel Spaß. Außerdem wird auch viel gesungen, typisch Disney eben. Es ist ein witziger Film, der vom Alltag ablenkt, bei dem man ein bisschen abschalten kann. Am Ende gibt es auch noch selbstverständlich ein Happy End.


Fazit

Ein witziger, schöner Disney-Film - allerdings gibt es von Disney auf jeden Fall noch viel bessere Filme. Wenn man jedoch nicht unbedingt heulen möchte (was bei vielen anderen Disney-Filmen oft passiert), sondern einfach ein bisschen entspannen will, ist Aristocats eine sehr gute Wahl. Ihr findet den Film hier: °Aristocats





1 Kommentar:

  1. Die Aristocats sind wundervoll! Ich habe sie schon als Kind toll gefunden :)

    Viele Grüsse
    Jari

    AntwortenLöschen