Donnerstag, 1. September 2016

Gedankenpalast: Game Of Thrones Staffelfinale

Ich schaue mir jetzt das Staffelfinale der 6.Staffel von Game Of Thrones an und schreibe gleichzeitig diesen Beitrag, um meine Eindrücke ganz frisch festzuhalten. Falls ihr keine Spoiler-Fans seid, lest diesen Beitrag lieber nicht. ;)

Der Anfang ist wunderschön. Mir kommen bei der Musik fast die Tränen, weil sie einfach so wunderbar klingt. Unabhängig vom Geschehen, finde ich die Hintergrundmusik also einfach nur atemberaubend. Ich habe auf Youtube ein Video dazu gefunden, was mir sehr gefällt - ihr könnt euch hier anschauen:


Allgemein finde ich, dass man gerade zu Beginn extrem melancholisch wird. Nicht nur im Bezug auf die Serie, sondern auf das ganze Leben. Schließlich ist nicht nur die Welt in der Serie so grausam, unlogisch und gewaltvoll, sondern auch das echte Leben, also unsere Welt, ist so gewesen (und ist zum Teil immer noch so).


Ich finde dieses Staffelfinale einfach nur genial. Ich habe zwar ein anderes Lieblings-Finale aus einer anderen Serie (bei dem ich sehr viele Tränen vergossen habe) aber das hier verdient einen sehr guten Platz zwei. Und das sage ich jetzt schon, obwohl ich erst bei den ersten zwanzig Minuten bin. 


Wahrscheinlich bin ich eine der wenigen Personen, die Cersei bewundert und ihre Rache gut findet. Auch wenn ich weiß, dass sie eine bösartige, verlogene Person ist - trotzdem ist sie klug, hinterlistig und bewundernswert. Sie meistert ihr Leben eben auf ihre eigene Art und Weise. Diese mag zwar nicht gerade ein Vorbild für die restliche Welt sein, aber ich kann ihr Handeln trotzdem nachvollziehen.

Auch der Einblick in Goldys und Sams Leben gefällt mir sehr gut. Goldy ist unglaublich süß und hübsch. Und: Findet ihr die Bibliothek nicht einfach nur traumhaft? Das wäre für so viele von uns das Paradies. Ein Raum, in dem sich alle Bücher dieser Welt befinden. Einfach unglaublich! <3


Von Anfang an konnte ich Sansa nicht leiden. Sie war ein dummes verwöhntes Mädchen - meiner Meinung nach. Aber durch all das was sie im Laufe der Zeit erleben musste, ist sie zu einer reifen, klugen Frau geworden. Ich finde ihre Entwicklung toll und mag sie mittlerweile sehr. Auch wenn sie nicht zu meinen Lieblingscharakteren gehört, mag ich sie trotzdem sehr.


Ich finde es irgendwie witzig, dass alle drei Herrscher, also sowohl Joffrey, als auch Tommen und Cersei einfach mal dieselbe Frisur haben. Als ob es so ein  Herrscher-Lennister Markenzeichen wäre. Natürlich gibt es da unglaublich viele Interpretationsmöglichkeiten, aber ich möchte da jetzt nicht ausführlich darauf eingehen.


Die Schiffe der Khaleesi sind einfach nur wunderschön. Allgemein finde ich es toll, dass bei dieser Serie so viel Wert auf kleine Details gelegt wird. Insgesamt ist alles sehr gut gelungen. 

Ich habe mir vorgenommen, alle Bücher zur Serie zu lesen. Das wird bestimmt sehr lange dauern (falls ich das Vorhaben tatsächlich umsetzen sollte). Die Rezensionen beziehungsweise meine Meinung dazu wird es dann natürlich auch hier auf dem Blog geben!

Wie hat euch Game Of Thrones und insbesondere das Staffelfinale der 6. Staffel gefallen? Freut ihr euch schon auf die Fortsetzung? 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen