Samstag, 29. Oktober 2016

Gedankenpalast: Stille Nacht

Ich habe beschlossen, ein neues "Thema" auf dem Blog zu behandeln - nämlich meine wirren Gedanken. Also wenn ihr keine Lust darauf habt, dann warnt euch das Wort "Gedankenpalast" im Titel bereits davor. ;) 

Ich möchte einfach nur ein paar Gedanken mit euch teilen - mal wird es sehr banal, dann ernst oder auch lustig. Je nachdem, was mir so durch den Kopf geht. Da mich die Schreiblust bei solchen Dingen eher "spontan" packt, werden die Gedankenpalast-Beiträge auch dementsprechend unregelmäßig veröffentlicht.


Heute geht es kurz und knapp (haha, als ob ichs jemals schaffen würde, mich kurz zu fassen!) darum, warum es hier in letzter Zeit verhältnismäßig still geworden ist. 

Ja, es gibt weiterhin den Serienabend sowie Buchrezensionen. Aber ansonsten poste ich eher weniger, als gewohnt. Das liegt daran, dass es bei mir mit der Uni wieder weitergeht. Es sind jetzt meine beiden letzten Semester vor dem Bachelor und da möchte ich mich wirklich voll und ganz aufs Studium konzentrieren. Prioritäten setzen undso - ihr kennt das.


Deshalb ist es hier stiller. Ich komme einfach viel zu selten zum Bloggen. Das soll nicht dauernd so bleiben - ich bin dabei, einen Plan auszuarbeiten und mir mehr oder weniger feste Zeiten zum Bloggen rauszusuchen. Es ist keine Pflicht für mich, aber ein großes Hobby von mir, bei dem ich mich entspannen kann. Allerdings ist es auch ein zeitfressendes und aufwändiges Hobby, deshalb kann ich nicht immer 100% geben. Aber ich versuche es. 


Außerdem bin ich in letzter Zeit am überlegen, ob ich zu Wordpress umziehen soll und falls ja, wie ich das ganze umsetzen möchte. Aber das liegt alles noch in der Zukunft. Mal schauen, was daraus wird.


Ich würde auch gerne wieder öfter bei verschiedenen Blogger-Aktionen teilnehmen. Hoffentlich hört ihr also bald mehr von mir. ;)



Kommentare:

  1. Ich finde nicht, dass es jetzt viel ruhiger geworden ist. Bloggen ist nun mal dein Hobby und da kann es passieren, dass du auch mal andere Prioritäten setzen musst. Wegen uns brauchst du dich da nicht stressen lassen, die Hauptsache ist doch, dass du Spaß am Bloggen hast. :) Ich hoffe, du kriegst das mit den Zeiten so hin, wie du es dir vorgenommen hast. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicca,

    erstmal möchte ich sagen, dass es immer wieder mal Zeiten gibt, wo es beim Bloggen ruhiger wird. Ich hatte nun auch schon mehrere Pausen, von zwei Pausen bis über einen Monat (ich weiß, nicht zu vergleichen mit dem Studium), aber das ist völlig ok. Man sollte sich nicht selbst unter Druck setzen, einfach dann machen, wenn es passt (damit es auch weiterhin Spaß macht).

    Zu Wordpress kann ich nur sagen: Ich bin begeistert von Wordpress. Ich habe mich auch mal im Dashboard von blogspot umgesehen und kam (als alter Hase) überhaupt nicht zurecht damit. Ich habe nun eine eigene Wordpress-Installation und da gibt es sogar noch viel mehr Möglichkeiten. Ich finde, ein Umzug lohn sich :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend, Elke.

    AntwortenLöschen