Freitag, 9. Dezember 2016

Für immer der Deine

 
Nachdem ich hier bereits den Film vorgestellt habe, geht es heute um das Buch "Für immer der Deine" von Nicholas Sparks. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!


Autor: Nicholas Sparks
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 480
ISBN: 978-3453406407
Preis: 9,99€ 



Beschreibung
via

An der Schwelle zwischen Leben und Tod findet Logan Thibault einen Glücksbringer: die Fotografie einer lächelnden, schönen Frau. Obwohl er sie noch nie zuvor gesehen hat, glaubt Thibault, dass sie den Schlüssel zu seinem Schicksal in Händen hält. Er sucht die geheimnisvolle Frau auf – und sein Leben nimmt eine so wunderbare wie dramatische Wendung.

Meine Meinung

Hier in München gibt es in den Stadtteilbibliotheken immer ein Flohmarkt-Regal. Aussortierte Bücher, die man sich gegen eine kleine Spende (manchmal auch umsonst) mitnehmen darf. Dieser kleine Bücherflohmarkt ist auch Schuld daran, dass ich keinen Platz mehr zuhause habe - ich schleppe dauernd irgendwelche Bücher an. 

Irgendwann habe ich mir vorgenommen, endlich etwas von Nicholas Sparks zu lesen. Überall hört man von diesem Autor, so viele Bücher wurden verfilmt. Und dann sah ich das Buch "Für immer der Deine" im Bücherregal - ich habe es gleich mitgenommen. 

Ich habe bereits hier über "Wenn du mich siehst" geschrieben, dies war jedoch nicht mein erstes Sparks' Buch, denn kurz bevor mir "Wenn du mich siehst" zur Rezension zugeschickt wurde, habe ich "Für immer der Deine" gelesen. Heute möchte ich also ganz kurz auf mein erstes Sparks' Buch eingehen.

Dafür, dass Sparks' Bücher immer so gelobt werden, war ich etwas enttäuscht. Klar, die Geschichte ist super schön und romantisch. Der Schreibstil gefällt mir auch gut, die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Man kann gut in die erzählte Welt eintauchen und es richtig genießen.

Allerdings wird die Geschichte teilweise etwas langgezogen und ist auch ziemlich vorhersehbar. Dann sitzt man da und wartet darauf, dass das Drama endlich losgeht, aber es kommt und kommt einfach nicht. Und als es dann endlich beginnt, endet alles viel zu schnell.

Was mir aber sehr gut an Nicholas Sparks gefällt: seine Art, alles zu beschreiben. Man kann beim Lesen die eigene Umwelt komplett ausblenden und sich voll und ganz auf das Buch einlassen, in dieser anderen Welt abtauchen und einfach alle Sorgen (und was einen sonst noch so beschäftigt) vergessen. Dabei ist die Geschichte aber auch nicht zu komplex, deshalb ist das Buch keine anstrengende Lektüre und somit umso mehr zum Entspannen geeignet. 

Fazit

Insgesamt ein sehr schönes Buch zum entspannen und abtauchen, jedoch ein bisschen vorhersehbar und teilweise zu langweilig. Ihr findet das Buch übrigens hier.





1 Kommentar:

  1. Mir sind die Bücher manchmal auch etwas langatmig. Deswegen habe ich auch schon länger keines der Bücher mehr gelesen. :) So einen Buchschrank finde ich toll, bei uns gibt es auch einen. Das ist so ein Tauschschrank, was ich soooo super finde. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen