Dienstag, 26. März 2019

Der Ernährungskompass - Das Kochbuch

Das Buch "Der Ernährungskompass - Das Kochbuch" wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen!


Der Ernährungskompass - Das Kochbuch

Titel: Der Ernährungskompass - Das Kochbuch
Verlag: C. Bertelsmann
Seitenanzahl: 224
ISBN: 978-3570103814
Preis: 22,00€



Beschreibung via

Mit seinem »Ernährungskompass« eroberte Bas Kast die Bestsellerlisten. Jetzt hat er zusammen mit der Rezepte-Entwicklerin Michaela Baur ein Kochbuch verfasst, das die wissenschaftlich begründeten Regeln gesunden Essens für den Ernährungsalltag umsetzt. Dass gesunde Ernährung, die auch Gewichtskontrolle im Blick hat, nichts mit dem Zählen von Kalorien zu tun hat und viele Klischees zum Thema längst überholt sind, belegte Bas Kast auf der Basis aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung. Wichtiger ist das Was und das Wann des täglichen Essens. Auf Wunsch seiner vielen Leser hat er nun mit Michaela Baur Rezepte von morgens bis abends zusammengestellt, die auf den zentralen Erkenntnissen seines »Ernährungskompass« beruhen. In Text und Bild belegen die beiden Kochbegeisterten, dass sich Gesundheit und Genuss keinesfalls ausschließen.


Meine Meinung

Nachdem ich euch bereits den Ernährungskompass vorgestellt habe, handelt der heutige Beitrag von dem dazugehörigen Kochbuch.

Das Cover gefällt mir schon mal ziemlich gut, vor allem, weil man Bas Kast auch sehen kann. Noch besser wäre es meiner Meinung nach jedoch gewesen, wenn man das Design noch ein kleines bisschen mehr an den Ernährungskompass angepasst hätte, damit man auf den ersten Blick ins Regal erkennt, dass diese beiden Bücher zusammengehören. Natürlich ist das Design schon sehr ähnlich, aber da hätte man gerne noch ein bisschen mehr Gemeinsamkeiten hervorheben können. Das ist jedoch nur meine subjektive Meinung, als einzelnes Produkt (unabhängig vom Ernährungskompass betrachtet) ist das Kochbuch wirklich sehr schön. Besonders gut gefällt mir, wie ich oben bereits erwähnt habe, dass Bas Kast so oft zu sehen ist.

Viele (auch ich) haben sich ein Kochbuch zum Ernährungskompass gewünscht. Wobei ich ehrlich zugeben muss, dass ich keine neuen, revolutionären Rezepte erwartet habe. Das ist nicht böse gemeint, ich finde einfach nur, dass man sich schon selbst denken kann, dass ein ideales, gesundes Frühstück nach den Vorgaben von Bas Kast aus selbstgemachtem Brot oder aus Haferflocken mit Obst besteht, während die restlichen Mahlzeiten auf Gemüse basieren. Das Konzept an sich versteht jeder, der den Ernährungskompass gelesen hat, auch ohne Kochbuch. Trotzdem ist es interessant zu sehen, wie die unterschiedlichen Zutaten miteinander kombiniert werde können.

Zusätzlich zu den Rezepten findet man am Anfang des Kochbuchs die Ernährungspyramide sowie die Ernährungsampel und das Grundprinzip, welches ausführlich im Ernährungskompass besprochen wird, wird auch im Kochbuch kurz erklärt. Wer also den Ernährungskompass nicht gelesen hat, der muss es auch nicht zwingend tun, denn im dazugehörigen Kochbuch wird die Basis ebenfalls kurz erklärt. 


Fazit

Insgesamt muss ich sagen, dass dieses Kochbuch gerne in mein Bücherregal einziehen darf. Normalerweise verschenke ich Kochbücher oft weiter und speichere davor nur die für mich interessantesten Rezepte, aber da hier nicht nur viel leckere Rezepte zu finden sind, sondern weil auch so viele wichtige Informationen drin stehen, möchte ich es behalten. Außerdem ist das natürlich auch eine wunderbare Ergänzung zum Ernährungskompass, man sollte meiner Meinung nach wenn schon dann beide Bücher besitzen. 😉

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen