Montag, 17. Juni 2019

A Single Woman

Das Buch "A Single Woman" wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen!


A Single Woman

Titel: A Single Woman
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 240
ISBN: 978-3442142460
Preis: 12,00€



Beschreibung via

»Man kann auch ohne Beziehung glücklich sein. Liebe gibt es nicht nur zu zweit!« 

Frauen können heute vieles, aber eines sicher nicht: ungestört Single sein. Denn noch immer ist die Paarbeziehung für viele das ultimative Lebensziel: Man findet sich, heiratet, bekommt 1,6 Kinder. Happy End, fertig. Das Single-Dasein wird dabei als bedauernswerter Zustand definiert, besonders die Single-Frau als traurig, ungeliebt und wertlos eingestuft. Dieses Klischee gehört endgültig abgeschafft, übt es doch permanent Druck aus und vermittelt unzähligen Mädchen und Frauen das Gefühl, falsch zu sein. Wir brauchen neue, vielfältige Konzepte von Liebe, Glück und Zufriedenheit: Denn Single zu sein ist genauso gut, wie nicht Single zu sein. Ist genauso richtig und falsch, genauso lebenswert. Es ist Zeit für das eigene gute und verrückte Leben!


Meine Meinung

Das Cover des Buches finde ich schön und sehr ansprechend, die Farben machen Lust auf mehr!

Der Schreibstil sowie auch der Inhalt an sich ist wirklich sehr gut. Die Autorin spricht sehr wichtige Themen an, die viele Frauen beschäftigen. Denn fast jede Frau wird regelmäßig auf ihre Familienpläne angesprochen und bemitleidet. Weil sie noch keinen Mann hat. Weil sie zwar einen Mann hat, aber noch nicht verheiratet ist. Weil sie verheiratet ist, aber noch keine Kinder hat. Weil sie nur ein Kind hat. Die Aufzählung könnte ewig so weiter gehen. Egal was Frau macht, es ist leider nie genug und die Messlatte wird immer höher gesetzt, sobald man meint, dass man dem Ziel näher gekommen ist.

Durch diesen gesellschaftlichen Druck vergessen Frauen aber oft, auf ihr Inneres zu hören und sich zu überlegen, ob sie all das überhaupt wirklich wollen, oder ob sie doch lieber keine Kinder hätten und nicht unbedingt heiraten wollen. Wenn man als Frau offen zugibt, dass man keine Kinder haben möchte, wird man meistens schief angeschaut, sehr intensiv befragt und zum Schluss stellt der Gesprächspartner fest, dass der Wunsch bestimmt noch kommen wird und jeder irgendwann Kinder haben möchte. Das ist jedoch nicht wahr.

Es gibt Frauen, die wollen nicht heiraten und möchten keine Familie gründen. Denn man kann auch ohne all diese gesellschaftlichen Vorgaben ein schönes Leben haben und braucht weder Kinder noch eine feste Beziehung, um glücklich zu sein. Die Autorin schreibt also über moderne Konzepte von Liebe und Glück, was mir unglaublich gut gefällt. Denn oft fühlen sich die Frauen, die sich kein gesellschaftlich vorgegebenes Leben wünschen, sehr einsam, aufgrund der Reaktionen anderer Menschen, die meistens kein Verständnis dafür haben. Deshalb ist es gut, dass es Bücher wie diese gibt, die uns zeigen, dass auch ein kinderloses Leben lebenswert ist und dass man auch ohne Heirat als Single glücklich werden kann.


Fazit

Ein sehr spannendes Werk!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen