Samstag, 29. Juni 2019

Verletzlichkeit macht stark

Das Buch "Verletzlichkeit macht stark" habe ich mir in der Bibliothek ausgeliehen und möchte es unbedingt vorstellen. Viel Spaß beim Lesen!


Verletzlichkeit macht stark

Titel: Verletzlichkeit macht stark
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 320
ISBN: 978-3424630794
Preis: 9,99€



Beschreibung via

In einer Welt, in der Versagensangst den meisten Menschen zur zweiten Natur geworden ist, erscheint Verletzlichkeit als gefährlich. Doch das Gegenteil ist der Fall: Brené Brown zeigt, Verletzlichkeit ist die Voraussetzung dafür, dass Liebe, Zugehörigkeit, Freude und Kreativität entstehen können. Unter ihrer behutsamen Anleitung entdecken wir die Kraft, die wir hinter unseren Schutzpanzern verborgen halten, und entwickeln den Mut, uns für das einzusetzen, was uns wirklich etwas bedeutet.


Meine Meinung

Das Cover des Buches finde ich ganz nett, aber es hätte meiner Meinung nach deutlich schöner sein können. Das ist jedoch auch das Einzige, was ich an dem Buch zu kritisieren habe!

Brené Brown kannte ich bis vor kurzem noch nicht. Ich hatte vor einiger Zeit jedoch einen unglaublich miesen Tag und wollte mich abends mit irgendetwas ablenken, also habe ich auf Netflix nach etwas gesucht, was mich halbwegs interessiert. Zufälligerweise (oder war es Schicksal? Ich glaube in dem Fall wirklich eher an Schicksal!) habe ich dann ziemlich schnell folgendes gefunden: 

Brené Brown: the Call to Courage



 

Ohne jegliche Erwartungen habe ich mir den Vortrag angesehen und es hat mich umgehauen. Ich habe gelacht, ich habe geweint, ich habe nachgedacht und mir ging es danach so viel besser! Falls du Netflix hast, kann ich Brené Brown sehr empfehlen! Du kannst gerne kurz den Trailer ansehen, den ich hier eingebettet habe.

Nachdem ich also so sehr von dieser Frau und dem was sie sagte begeistert war, wollte ich mehr. Viel mehr! Und zum Glück hat sie bereits mehrere Bücher geschrieben. Angefangen habe ich dann mit "Verletzlichkeit macht stark" und habe mir das Buch in der Universitätsbibliothek ausgeliehen, wo es glücklicherweise direkt verfügbar war.

Ich bin vom Buch genauso überzeugt wie vom Netflix Vortrag. Brené kann nicht nur wunderbar angenehm reden, auch ihr Schreibstil konnte mich begeistern. Aktuell lese ich bereits ein zweites Buch von ihr, darüber wird es natürlich auch eine Rezension geben.

In "Verletzlichkeit macht stark" geht es, wie der Titel bereits sagt, um Verletzlichkeit. Man muss Verletzlichkeit zulassen, um wirklich zu leben - dies ist jedoch alles andere als einfach. Warum Verletzlichkeit wichtig ist, stark macht und wie man sie zulassen kann: über all diese Themen geht es in dem vorliegenden Werk.

Brenés Worte sind inspirierend, motivierend und regen zum nachdenken an. Ganz besonders gefallen mir die Beispiele, die sie immer wieder zur Unterstützung verwendet, denn es sind ihre persönlichen Erfahrungen, die das Geschriebene so lebendig werden lassen. Und sie weiß wovon sie spricht, denn sie erforscht Scham bereits seit Jahren. Manche von euch kennen sie vielleicht bereits aus einem der vielen TED-Talks, die sie gehalten hat. Brené hat mir sehr geholfen, mich mit Dingen auseinanderzusetzen, die mich sehr belastet haben. Natürlich wusste ich bereits vieles von dem, worüber sie schreibt. Aber es gibt einen Unterschied zwischen etwas "wissen" und sich dessen "bewusst zu sein". Sie hat mich über Themen nachdenken lassen, die ich bereits wusste und nun bin ich mir der Dinge auch bewusst, wodurch ich endlich weiß, wie ich handeln sollte. Brené hat wirklich mein Leben verändert und ich hoffe, dass sie auch deines verändern kann!

Es gibt Menschen, die können sich nicht auf psychologische Thematiken einlassen und interessieren sich nicht dafür. In diesem Fall kann ich nur sagen: lasse dich darauf ein und probiere es aus, schaue dir vielleicht erst einen TED-Talk an oder den Vortrag bei Netflix. Und wenn das dann trotzdem nichts für dich ist - macht nix! Wenn es dir hilft und dich überzeugt - prima! 👍😃


Fazit

Ein wunderbares, hilfreiches Buch! Sehr lesenswert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen