Dienstag, 14. Januar 2020

Gemeinsam Lesen #21


Willkommen zurück bei der sehr schönen, wöchentlichen "Gemeinsam Lesen" Aktion, die ich bei Schlunzen Buecher entdeckt habe. Holt euch einen leckeren Tee und ein paar Kekse, dann kann es losgehen! Hinterlasst unbedingt einen Link, falls ihr auch mitmacht, dann schaue ich gerne bei euch vorbei! 😄


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit "Die 7 Wege zur Effektivität" und bin auf S. 209. Sobald ich fertig bin, wird es natürlich auch eine Rezension dazu geben! 😉 Bei diesem Buch dauert es allerdings wirklich etwas länger, da ich es immer wieder zur Seite lege und erstmal über das Gelesene nachdenke, bevor es weitergeht + ich muss in der richtigen Stimmung sein, um weiterzulesen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Die höchste Form der menschlichen Motivation ist Vertrauen."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Auch wenn ich nur langsam vorankomme und Startschwierigkeiten hatte, kann ich das Buch mittlerweile nur empfehlen. Ich finde, dass es dem Leser wirklich sehr weiterhelfen kann, vorausgesetzt man nimmt das Gelesene ernst und setzt es auch um.

4.  Achtest du beim Buchkauf auf irgendwelche Bestsellerlisten oder Auszeichnungen?

Jein. Ich studiere Buchwissenschaften, somit schaue ich mir natürlich regelmäßig die Bestsellerlisten an und bekomme auch viel über Auszeichnungen mit, ich würde allerdings nie blind in den Buchladen rennen und mir das Buch des aktuellen Nobelpreisträgers holen, ohne zu wissen, worum es geht und ob es überhaupt mein Genre ist, nur weil der Autor einen Nobelpreis gewonnen hat. Genauso geht es mir mit Bestsellerlisten. Natürlich kann beides eine Inspiration sein, aber ein Nobelpreis alleine reicht nun mal nicht aus, das Buch muss mich schon wirklich überzeugen! 😀


Das wars für heute von mir. Wer von euch hat diesmal auch mitgemacht? 😊

17 Kommentare:

  1. Hallo :-)
    dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht. Solche Bücher lese ich doch recht selten aber wenn, dann muss ich schon in der Stimmung sein. Ich denke, das kann man nicht einfach so runterlesen und dann weglegen.
    Bei der vierten Frage kann ich dir nur zustimmen. Mit vielen Bestsellern kann ich nicht viel anfangen, weil sie nicht in mein Lieblingsgenre fallen. Aber (leider) bekommt dann doch immer wieder gute Ideen, und die Wunschliste wird länger :-)

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, danke für deinen Besuch! Ich habe früher gar keine Sachbücher gelesen, konnte dieses Genre gar nicht leiden und nun lese ich fast ausschließlich Sachbücher - so kann man sich mit der Zeit ändern. :D

      Löschen
  2. Hallo :-)

    Vielen lieben Dank für deinen Besuch auf meinem Blog, freut mich sehr, dass dir mein vorgestelltes Buch gefällt.

    Dein Buch kenne ich nicht, ich lese solche Bücher aber auch eher weniger. Auch wenn ich dieses Thema sehr interessant finde, könnte mich das vermutlich nicht so fesseln, dass ich es bis zum Ende durchhalten würde.

    Ich wünsche dir noch ganz viele Spaß mit deinem Buch :-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, danke für deinen Besuch! Kann ich gut verstehen, dass dich ein Sachbuch nicht so sehr fesseln würde, mir ging es früher genauso und manchmal will man auch lieber einen Roman lesen, um mal so richtig abzutauchen und sich in einer anderen Welt zu verlieren. :)

      Löschen
  3. Oh, sehr anspruchsvoll. Ich bevorzuge da im Moment in meinem stressigen Alltag Romane ☺
    Viele Grüße,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mel, danke für deinen Besuch! Das kann ich gut verstehen, manchmal geht es mir auch so, dass ich lieber in einer anderen Welt abtauche. Aktuell lese ich jedoch trotz Stress auch gerne "anspruchsvollere" Bücher, das ist zwar anstrengend, aber mir macht es trotzdem viel Spaß, neue Dinge zu lernen und mich weiterzuentwickeln. Und zwischendurch gibt es dann auch mal wieder einen Roman, um zu entspannen. :)

      Löschen
  4. Huhu!
    Das Buch kenne ich nicht. Aber dass man dabei etwas länger braucht, kann ich mir gut vorstellen. Finde es super, dass du davon auch etwas umsetzen kannst!
    Hier ist mein Beitrag.
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Caro, danke für deinen Besuch und fürs Kommentieren! :)

      Löschen
  5. Hey Nicca :)

    Mit solchen Büchern tue ich mich immer ein bisschen schwer. Keine Ahnung warum, aber sie isnd einfach nicht so meins. Freut mich aber, dass es dich so überzeugt. Weiterhin viel Freude beim lesen :)

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, danke für deinen Besuch! Kann deinen Kommentar gut nachvollziehen, da ich früher auch absolut gar nichts mit Sachbüchern anfangen konnte und sie mich eher genervt haben! :D

      Löschen
  6. Hi Nicca,

    Buchwissenschaften klingt super spannend! Von dem Studiengang habe ich auch noch nichts gehört. Möchtest du damit in der Verlagswelt unterkommen?
    Ich kenne aber auch einige, die jedes Nobelpreis gekrönte Buch lesen. Meins wäre es auch nicht.

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Laura, danke für deinen Besuch! Leider ist es nicht ganz so spannend, wie es klingt. Es ist ungefähr so, wie wenn man BWL mit Fokus aufs Produkt "Buch" studieren würde. Aktuell weiß ich noch nicht, ob ich später in der Verlagswelt arbeiten möchte (habe aber bereits in drei verschiedenen Verlagen Praktika gemacht), ich bin offen für alles. :)

      Löschen
    2. Solange dir dabei der Spaß zum Lesen nicht abhanden kommt. Ich habe Germanistik studiert und bei all dem Lesestoff war es nicht immer leicht die Lust am Lesen als Hobby nicht zu verlieren.

      Löschen
  7. Hallo Nicca,
    dein aktuelles Buch sagt mir irgendwas. Das habe ich schon mal gesehen.
    Ich schaue mir die Bestseller-Listen gar nicht an und bin da auch überhaupt nicht informiert, welches Buch gerade auf Platz 1 ist. Eingeschweißte Bücher kaufe ich schon, aber nur, wenn es von meinen Lieblings-Autoren ist. Von denen bin ich bis jetzt nie enttäuscht worden.
    Ich habe zum Spaß mal geschaut, welche Literaturpreisträger der letzten Jahre ich gelesen habe. Es waren gerade einmal 3. Die meisten Bücher habe ich nicht mal gekannt.
    Ja, ich schnuppere gerne in Leseproben rein. Natürlich hatte ich auch schon Bücher, die mich erst nach 50 Seiten so richtig gepackt haben und dann sogar zu Highlights für mich geworden sind. Aber meistens merke ich doch, wenn mir der Anfang nicht gefällt, will ich das ganze Buch dann nicht lesen. Buch-Empfehlungen nehme ich auch gerne an.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tinette, danke für deinen Besuch & fürs Kommentieren! Also ich korrigiere mich mal selbst: ich kaufe eingeschweißte Bücher schon durchaus auch, aber wenn ich in der Buchhandlung bin, dann möchte ich unbedingt auch im Buch blättern können (und dann kann ich es auch für den nächsten Interessierten liegen lassen und kaufe eins von dem Stapel der eingeschweißten Bücher). Ich würde mich jedoch auch freuen, wenn die Buchbranche endlich eine langfristige Alternative für die Plastikverpackung finden würde. :)
      Interessante Idee von dir und drei ist gar nicht mal so wenig - ich weiß gar nicht, welche Literaturpreisträger ich bereits so gelesen habe, aber was einmal ganz witzig fand ist, dass jemand den Nobelpreis bekommen hat, den ich tatsächlich bereits Jahre vorher gelesen habe. War also der Zeit voraus. :D

      Löschen
  8. Hey Nicca,

    Dass du für dein Buch in der richtigen Stimmung sein musst, kann ich mir gut vorstellen. Ich finde es interessant, dass du so viele Sachbücher liest. Die Themen klingen auf jeden Fall interessant. Viel Spaß weiterhin und ich hoffe, du kannst noch viel für dich mitnehmen.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Moni, danke für deinen Besuch & fürs Kommentieren! :)

      Löschen