Dienstag, 10. März 2020

Gemeinsam Lesen #28


Willkommen zurück bei der sehr schönen, wöchentlichen "Gemeinsam Lesen" Aktion, die ich bei Schlunzen Buecher entdeckt habe. Holt euch einen leckeren Tee und ein paar Kekse, dann kann es losgehen! Hinterlasst unbedingt einen Link, falls ihr auch mitmacht, dann schaue ich gerne bei euch vorbei! 😄


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit "Die neue 17-Tage-Diät" und bin auf S. 83. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Oh, und ich hoffe, Sie mögen Fisch, denn davon gibt es bei der 17-Tage-Diät jede Menge."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch habe ich bereits gelesen und überfliege es gerade noch ein Mal, da ich aktuell Bücher aussortiere und manche noch ein mal genauer ansehe, bevor ich sie dann endgültig weg gebe. Ich sortiere meine Sammlung regelmäßig aus und verkaufe oder verschenke die aussortierten Werke, da ich sonst einfach bereits eine Lagerhalle für meine Bücher bräuchte. Ich behalte nur noch die wichtigsten Schätze, alles andere muss weg. Es ist zwar nicht immer einfach, aber am Ende doch die richtige Entscheidung! Vielleicht werde ich das ein oder andere Buch auch mal verlosen, denn ich freue mich immer, wenn ich jemanden anderen eine Freude machen kann! 😊

4. Was macht ein gutes Buch für dich aus?

Was für eine komplizierte Frage. 😅 Das hängt von sehr vielen Dingen ab und auch davon, was man liest. Bei manchen Büchern kommt es mir ausschließlich auf den Inhalt an, bei manchen finde ich es schön, wenn das Wissen zusätzlich mit Grafiken o.ä. verdeutlicht wird. Dann gibt es außerdem Bücher, die auch Äußerlich etwas schicker sein dürfen, wie beispielsweise Bildbände oder illustrierte Ausgaben. Hinzu kommt natürlich auch der Inhalt an sich: erst vor Kurzem habe ich das Buch "Auf dem Weg" gelesen und gestern die Rezension dafür verfasst - dieses Buch sieht toll aus, scheint auf den ersten Blick auch sehr spannend zu sein und dann war der Schreibstil jedoch so langweilig, dass ich mich nur noch zwingen musste, es fertig zu lesen. Sowas finde ich dann sehr schade, denn das Buch kann noch so schön sein und das Marketing noch so gut – am Ende kommt es dann doch einzig und allein auf den Inhalt an und wenn dieser Mist ist, kann man das Werk vergessen. So richtig kann ich aber auch nicht beschreiben, welchen Schreibstil ich schlecht und welchen ich gut finde, denn je nach Thema kann bei dem einen ein gewisser Stil sehr gut sein, derselbe Stil bei einem anderen Thema ist dann aber nur noch nervig. Ich denke, insgesamt ist es einfach sehr subjektiv sowie stark vom Thema abhängig, ob ein Buch gut ist oder nicht. 


Ich freue mich auf eure Beiträge! 😊

Kommentare:

  1. Hey Nicca,

    ich glaube ich bin das dritte oder 4te mal bei Dir nun bei der Dienstagsaktion und immer hast Du ein Sachbuch gelesen. Liest Du allgemein vorwiegend Sachbücher und keine Romane oder Thriller etc oder ist das Zufall gewesen?

    Bei der vierten Frage gebe ich Dir Recht, dass es auf jeden Fall darauf ankommt, WAS man liest. Jemand der nur Thriller liest wird andere Ansprüche haben als jemand der vorwiegend Liebesromane liest. Mit Schmuckausgaben etc kann man mich gar nicht ködern, ich lese 97% in digitaler Form und da ist es mir wurscht wie das Buch aussieht ;-) Für mich ist wichtig, dass mich ein Buch schnell von sich überzeugen kann - ich breche rigoros ab wenn das nicht so ist. Meist gebe ich dem Buch maximal 50-100 Seiten wenns dann nicht ein Rezi Ex ist fliegts gnadenlos. (mein Sub ist zu groß als dass ich mich damit dann aufhalten möchte, weil wenn mir was nicht gefällt rutsche ich SEHR schnell in eine Leseflaute und das will ich nicht riskieren.

    Ich Wünsche Dir viel Erfolg beim Aussortieren Deiner Schätze und lasse liebe Grüße da
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Besuch! Ja, ich lese im Moment fast ausschließlich Sachbücher zu für mich spannenden Themen, Romane langweilen mich zur Zeit sehr, vor allem die "typischen Frauenromane" kann ich nicht mehr sehen. Habe dennoch ein paar wirklich gute Romane hier rumliegen, aber die müssen warten, bis ich meinen Wissensdurst mit Hilfe von Sachbüchern etwas gestillt habe! :)

      Löschen
  2. Hallöchen Nicca =)

    ich handhabe es ähnlich mit meinen Bücherregalen. Ich kann einfach nicht jedes Buch auf Dauer behalten und deshalb gebe ich viele davon auch weiter. Wahre Schätze behalte ich =).

    Ich habe zwischendurch auch immer mal ein Buch, bei dem ich mich auf Grund des Schreibstils dazu zwingen muss, weiter zu lesen. Das sind wirklich harte Zeiten =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hey Nicca :)

    Das mit dem aussortieren sollte ich definitiv auch öfter mal machen, da tummeln sich doch so einige bücher im Regal, die ich wohl nicht mehr in die Hand nehmen werde. Ist vielleicht ein Punkt für den Frühjahrsputz.

    Subjektiv ist es auf jeden Fall. Mir ist zum Beispiel die Optik relativ egal, weil dann doch der Inhalt mehr zählt.

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hi Nicca,

    das mit der Lagerhalle kenne ich auch!^^ Bei mir dürfen auch nur noch die Schätz bleiben. Den Rest sortiere ich aus und versuche ihn über Tauschticket loszuwerden. Leider klappt das nicht immer so gut, sodass sich viel ansammelt.
    So wie du das beschreibst, ist die Antwort zu einem guten Buch wirklich komplex. Aber du hast absolut Recht!
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    ich faste zur Zeit und verzichte auf Süßes und Chips. Ich habe vor, meine Ernährung diesbezüglich ein klein wenig umzustellen, da ich gerne am Abend nasche und es leider dazu führte, das ich einiges zugenommen habe ☺
    Diäten finde ich nicht besonders gut, da der Jojo Effekt leider einsetzt, sobald du wieder "normal" isst.
    Wünsche dir einen tollen Tag
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  6. He Nicca,

    Ich habe erst seit ein paar Monaten eine richtige Leseecke mit Buchregal. Vorher habe ich vorwiegend digital gelesen, aber zur Zeit mag ich ganz gern echt Bücher. Das kann sein, dass sich das jetzt wieder ändert, wenn ich ab Mai nach HH zur Arbeit pendel, da ist ein ebook Reader nämlich echt praktisch.
    Mit Sachbüchern kann ich persönlich eher weniger anfangen, deswegen kenn ich dein Buch auch nicht. Viel Spaß beim nochmaligen überfliegen und ich hoffe, du triffst eine gute Entscheidung ob aussortieren oder nicht.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen