Mittwoch, 18. Dezember 2013

Delirium


Ich habe das folgende Buch kostenlos von Carlsen zur Ansicht zugeschickt bekommen und möchte es euch nun vorstellen:



Titel: Delirium
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 416
erhältlich bei: *klick*
ISBN: 978-3-551-31301-0
Preis: 8,99 €  (D)
9,30 € (A)
13,50 CHF




Beschreibung via

Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.

Autor via

Schon als Kind hat Lauren Oliver leidenschaftlich gern Bücher gelesen und dann Fortsetzungen dazu geschrieben. Irgendwann wurden daraus ihre eigenen Geschichten. Sie hat Philosophie und Literatur studiert und kurz bei einem Verlag in New York gearbeitet. Lauren Oliver lebt in Brooklyn.

Meine Meinung

Ich habe mir dieses Buch ausgesucht, weil ich den Titel und die Beschreibung so interessant fand und allgemein ein Fan von Dystopien bin. Außerdem finde ich auch den Umschlag ansprechend gestaltet. 

Über die Geschichte an sich möchte ich nicht viel erzählen, da ich sonst wahrscheinlich viel zu viel erzählen würde und ihr dann alles erfahren würdet, was ihr doch lieber selbst lesen sollt! ;) 

Das Buch ist einfach geschrieben, man muss sich nicht besonders anstrengen, um es zu verstehen. Trotzdem ist es anspruchsvoll, die Ich-Erzählerin macht sich viele Gedanken über die Dinge die ihr passieren und alles ist genau beschrieben, man bekommt einen umfassenden Einblick. Allerdings sind manche Stellen auch zu langatmig, da möchte man auch ein paar Seiten überfliegen. Teilweise ist sehr viel vorhersehbar, man denkt sich was gleich passieren könnte und schon passiert es, das nimmt ein bisschen die Spannung raus. 

Was ich sehr gut finde: im Laufe des Buches wird einem bewusst, wie Lena sich verändert. Anfangs wartet sie auf die Erlösung, doch dann merkt sie, dass sie das alles gar nicht will. Sie wehrt sich gegen ihr Schicksal, versucht alles dafür zu tun. Dies ist so spannend geschildert, dass man das Buch  gar nicht weglegen möchte. Deshalb habe ich es auch sehr schnell gelesen - ich musste einfach wissen, wie es weitergeht. 


Das Ende ist anders als ich es erwartet habe, am Anfang war ich dann sogar darüber enttäuscht. Doch jetzt finde ich es genau so perfekt, wie es ist. Außerdem geht die Geschichte ja auch in den folgenden Büchern weiter, man erfährt also was in Lenas Leben noch passiert. Wenn euch das Buch interessiert, bestellt ihr euch am besten gleich die ganze Amor-Trilogie

Vier Schmetterlinge, da manche Stellen vorhersehbar und langatmig waren, das Buch jedoch insgesamt wirklich empfehlenswert ist.






Kommentare:

  1. Ich hab' von dem Buch schon vor einiger Zeit gehört und fand die Beschreibung toll, sodass ich es unbedingt haben wollte. Aber irgendwie hab' ich es dann wieder aus den Augen verloren. Jetzt hast du mich aber wieder daran erinnert, und es wird wahrscheinlich nicht mehr lange dauern, bis es in meinen Bücherregal steht :D

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Klingt an sich ganz gut. Ich werde auch mal schauen, ob ich das Buch irgendwo finde. Ich mag es, wenn Bücher ein unerwartetes Ende haben und das Cover spricht mich auch sofort an. Danke für den Tipp. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  3. Diese Seite sucht den besten Bücher-Blog! Beschreibe einfach warum Du den besten Bücher-Blog hast und begeistere Deine Leser für Dich zu voten, damit Du den Amazon-Gutschein gewinnst :)

    http://agla-medien.de/index.php/facebookgewinnspiele/gewinnspiel-fuer-blogger

    AntwortenLöschen