Freitag, 22. Januar 2016

AußerOrdentliche Frauen

 

Heute stelle ich euch das Buch "AußerOrdentliche Frauen" von Dieter Wunderlich aus dem Piper Verlag vor. Das Buch wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt.



Titel: AußerOrdentliche Frauen
Autor: Dieter Wunderlich
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 272
ISBN978-3-492-25459-5
erhältlich bei: überall im Handel erhältlich
Preis: 9,99€ [D], 10,30€ [A]


Beschreibung via

Von Autorinnen wie Tania Blixen oder Erika Mann bis zu Künstlerinnen wie Édith Piaf oder Marilyn Monroe – die hier vorgestellten Frauen hielten sich nicht an die Konventionen und Regeln ihrer Zeit, sondern wagten es, ungewöhnliche Wege zu gehen. Dieter Wunderlich porträtiert Frauen, die Skandale auslösten, wie Lola Montez, Janis Joplin und Uschi Obermeier, aber auch mutige Kämpferinnen wie Rosa Luxemburg, Sophie Scholl und Ayaan Hirsi Ali. Eine eindrucksvolle Sammlung für alle Frauen (und Männer) auf der Suche nach Vorbildern und Inspiration für eigenes Handeln.


Meine Meinung

Das Buch ist klein und kompakt, man kann es also gut mitnehmen, wenn man unterwegs ist. Es gibt insgesamt 18 Porträts zu (wer hätte das erwartet) 18 verschiedenen Frauen. Dabei geht der Autor chronologisch nach dem Geburtsdatum der Damen vor, so dass man eine geordnete Übersicht erhält. Es geht 1821 mit Lola Montez los und endet 1969 mit Ayaan Hirsi Ali. 

Ich finde das Thema des Buches sehr interessant und ansprechend, auch wenn das Design nicht wirklich gelungen ist und man das Buch etwas hübscher hätte gestalten können. Größeres Format, mehr Bilder, das wäre sehr schön gewesen. So ist das Buch jedoch handlicher und somit besser für Unterwegs geeignet, als ein großes Bildband-artiges Werk.

Die einzigen Namen die ich schon vor dem Buch kannte waren: Rosa Luxemburg, Rosa Parks, Sophie Scholl und Marilyn Monroe. Immerhin vier von achtzehn. [Wäre allerdings auch etwas peinlich, diese vier Namen nicht zu kennen. ;)] Somit hat es mir sehr viel Spaß gemacht, neue Persönlichkeiten kennenzulernen und auch mehr über die bereits bekannten Personen zu erfahren.

Jedes Porträt beginnt mit einem Zitat der jeweiligen "außerordentlichen" Frau, außerdem gibt es auch zu jeder Frau ein Bild. Gefällt mir gut, so ganz ohne Bild würde mir so ein Porträt auch nicht gut gefallen, ein Foto gehört zu einer Mini-Biografie einfach dazu. Außerdem erhält man am Anfang auch einen kurzen & knappen Überblick zur jeweiligen Person, bevor es dann mit dem "richtigen" Text weitergeht. Jeder Persönlichkeit wird ungefähr gleichviel Zeit gewidmet, aber bei manchen wird es ausführlicher als bei anderen. 


Fazit

Das Buch ist informativ und inspirierend zugleich. Ich fand es wirklich sehr interessant, allerdings gefällt mir das Design nicht besonders gut, deshalb gibt es vier Schmetterlinge.





Kommentare:

  1. Stimmt, das Design könnte noch etwas mehr hermachen aber ansonsten klingt es gut. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  2. Es hört sich schon interessant an, wer zu den "außerordentlichen Frauen" gehört und das alles als
    kurzes Porträt finde ich nicht schlecht.

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina www.horizont-blog.net

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch klingt richtig interessant, ich schaue mal, ob ich es bei uns in der Bibliothek finde *-*

    Danke fürs Vorstellen und lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen