Mittwoch, 17. Mai 2017

Pause

Das Buch "Pause" wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen!


Pause

Titel: Pause
Verlag: Arkana
Seitenanzahl: 352
ISBN: 978-3442342228
Preis: 20,00€



Beschreibung via

Albert Einstein kannte sie, Charles Darwin und auch Thomas Mann: die Kunst, Pausen richtig zu nutzen! Denn alle drei arbeiteten täglich nicht länger als vier bis sechs Stunden und leisteten doch Herausragendes auf ihren jeweiligen Gebieten. Anhand dieser und vieler weiterer historischer Beispiele sowie aktueller Ergebnisse aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen weist der bekannte als Gastwissenschaftler an der Stanford University tätige Autor Alex Pang eindrucksvoll nach: Pausen sind ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsprozesses, die richtig genutzt kreativer und produktiver machen. Sie sind keineswegs bloße „Ruhezeiten“, in denen alle Zeichen auf Pause stehen, sondern unbedingt notwendig für das Gehirn, um Informationen zu verarbeiten, einzuordnen und neue Zusammenhänge herzustellen. Wie Pausen zu wahren Krafttankstellen werden, die uns zutiefst erfrischen und unsere Kreativität in Hochform bringen, zeigt uns Alex Pang am Beispiel vieler unterschiedlicher Formen: Nickerchen, Morgen-Routinen, Zeiten des spielerischen Zeitvertreibs, körperliche Betätigung, Sabbaticals und viele andere mehr. Mit bahnbrechenden Ideen und vielen praktischen Tipps lädt die faszinierende Wissenschaft der Pause dazu ein, durch weniger mehr zu erreichen.


Meine Meinung

Ich habe vor einer Weile kurz darüber gebloggt, dass ich eine Pause brauche und es deshalb etwas ruhiger auf dem Blog wird. Die Bachelorarbeit und allgemein die Uni sind schon Stress genug, dann kommen natürlich noch andere, persönliche Dinge dazu und schon hat man kaum noch Zeit für sich selbst, steht dauernd unter Stress. Da hat mich das Buch mit dem Titel "Pause" natürlich sofort angesprochen.

Das Buch sieht meiner Meinung nach ohne Umschlag schöner aus (grau), da mir das Cover nicht soo gut gefällt. Es ist nicht zu dick, hat nur 352 Seiten, von daher braucht man nicht zu viel Zeit, um es zu lesen.

Wenn ich beispielsweise etwas für die Uni mache, arbeite ich oft sehr lange durch. Aber ich habe mittlerweile gelernt, dass ich auch Pausen brauche. Ohne geht es einfach nicht. Man kann sich irgendwann nicht mehr konzentrieren, weil es einfach zu viel wird. Genau diese Erkenntnis wurde mir von dem Buch noch mal bestätigt und der Autor geht ausführlich auf die Thematik ein.

Ich finde das Werk sehr hilfreich und werde in Zukunft versuchen, mich an die Tipps daraus zu halten, um produktiver sowie auch stressfreier arbeiten zu können.


Fazit

Ein sehr interessantes Werk! Ihr findet dieses Buch übrigens hier: Pause

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen