Freitag, 11. Dezember 2015

Glück und Glas, wie leicht bricht das


Heute stelle ich euch ein Buch vor, welches mir kostenlos vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür! Ich kann euch jetzt schon empfehlen, euch dieses Buch unbedingt genauer anzuschauen. Es lohnt sich!


Titel: Glück und Glas
Autor: Lilli Beck
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl:  512
erhältlich bei:  überall im Handel erhältlich, oder hier
ISBN: 978-3764505431
Preis: 19,99€ [D]


Autor 

Lilli Beck wurde 1950 in Weiden/Oberpfalz geboren. Nach der Schulzeit begann sie in einer Autowerkstatt eine Ausbildung zur Großhandelskauffrau. 1968 zog sie nach München, wo sie von einer Modelagentin in der damaligen In-Disko Blow up entdeckt wurde. Erste Fotos in Paris. Anschließend arbeitete sie zehn Jahre lang für Zeitschriften wie Brigitte, Burda-Moden undTWEN. Sie war Pirelli-Kühlerfigur und Covergirl auf der LP Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz von Marius Müller-Westernhagen. Nach der Geburt ihrer Tochter wechselte sie hinter die Kamera als Visagistin. Zwischendurch absolvierte sie ein Schauspielstudium, war Cutter-Assistentin, bekam erste TV- und Filmrollen und begann zu schreiben. Lilli Beck lebt in München. [via]


Beschreibung

Am 7. Mai 1945 werden Marion und Hannelore in der Frauenklinik in der Münchner Maistraße geboren. Obwohl sie aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen stammen, wachsen sie wie Schwestern auf und sind unzertrennlich. Doch als Marion sich an ihrem zweiundzwanzigsten Geburtstag verliebt, zerbricht ihre Freundschaft. Während der Kalte Krieg immer mehr eskaliert, die Studenten auf die Straße gehen und die ersten Kommunen entstehen, trennen sich ihre Wege endgültig. Die widerspenstige Marion wird Fotomodel, hat großen Erfolg im Beruf, aber kein Glück in der Liebe. Hannelore studiert Jura, um Anwältin zu werden, doch das Leben hat andere Pläne mit ihr. Jahrzehnte später, am 7. Mai 2015, wollen sie ihren siebzigsten Geburtstag zusammen feiern – doch kann die Zeit alle Wunden heilen?


Meine Meinung

‚Glück und Glas‘ gehört für mich zu den schönsten Büchern, die ich dieses Jahr gelesen habe. Es fängt schon beim schlichten, aber wunderschönen Design des Buches an. Schwarz-Weiß mit ein bisschen rot und einem lila Leseband. Die Schriftart ist schön, die Schrift an sich ist nicht zu groß und auch nicht zu klein. Wenn ich so ein schönes Buch im Buchladen sehe, will ich es sofort mitnehmen!

Auch die Geschichte klingt spannend. Zwei Freundinnen, am selben Tag geboren, jedoch aus vollkommen unterschiedlichen Schichten. Ihre Geschichte in einem Buch. Wundervoll! Her damit!

Der Schreibstil gefällt mir auch. Das Buch fesselt mich, die Autorin schreibt wirklich sehr schön und übertreibt es auch nicht. Außerdem ist das Buch so gestaltet, dass es immer zwischen Jetzt und Früher wechselt – man hat das Gefühl, als ob man Marion beim Erzählen zuhören würde und dabei einen leckeren Tee trinkt.

Das Buch ist eine Art autobiografischer Roman und das macht es für mich noch spannender. Man ‚lernt‘ (die meisten Dinge weiß man zwar schon, aber es ist trotzdem noch mal etwas anderes, das Ganze in Romanform zu lesen, statt diese Dinge nur aus unpersönlichen Dokumentationen oder Geschichtsbüchern zu erfahren) vieles dazu, kann sich besser in die damalige Nachkriegszeit hineinversetzen und wird gleichzeitig auch irgendwie nostalgisch.

Die Geschichte erscheint – vor allem am Anfang –  so nah und doch so fern. Diese Dinge sind vor kurzer Zeit passiert, aber trotzdem ist die Welt heute mittlerweile so anders, dass es dem Leser unvorstellbar erscheint, so zu leben.

Ich kann mir vorstellen, dass dieser Roman sowohl ältere Leser (die beim Lesen wahrscheinlich nostalgisch werden und sich an die früheren Zeiten erinnern, sich vielleicht sogar mit den Romanfiguren identifizieren können), als auch jüngere Leser faszinieren wird. Für mich ist es – wie oben bereits erwähnt – eines der besten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe und ich kann es euch wirklich weiterempfehlen!


Hier seht ihr noch das Interview zum Buch:



Fazit

So macht lesen Spaß! Das Design des Buches ist perfekt, die Geschichte fesselt mich, der Schreibstil ist wunderbar. Bitte mehr davon! 



Kommentare:

  1. Solche Bücher lese ich ja auch gern, zwar eher selten aber trotzdem mag ich solche Geschichten. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Nicca :)

    Eine tolle Rezi ♥
    Mit diesem Buch hatte ich mich noch gar nicht befasst, aber nach deiner Rezension wandert es gleich mal auf die WuLi :)

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen