Samstag, 2. April 2016

Marmeladenbrötchen

Vorletzte Woche habe ich das Osterplätzchen-Rezept für euch aktualisiert und heute gibt es noch ein ganz neues Rezept für leckere Marmeladenbrötchen - falls ihr keine Lust auf Osterplätzchen habt. :)




Zutaten

250g Mehl
125ml lauwarme Milch
50g Butter
20g Hefe
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Ei
1 Prise Salz
eure Lieblingsmarmelade




Zubereitung

Zucker, Vanillinzucker und Mehl vermischen, eine Mulde in die Mitte drücken. Hefe mit der Hälfte der Milch verrühren und anschließend in die Mulde gießen. Ungefähr 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.


Butter schmelzen und - nachdem sie abgekühlt ist - mit der restlichen Milch, dem Ei und einer Prise Salz verrühren, zum Teig geben. Alles zum Teig verkneten und wieder an einem warmen Ort gehen lassen, aber diesmal 30-45 Minuten lang.


Den Teig noch ein Mal schön durchkneten und ungefähr zehn (dürfen auch mehr oder weniger sein, je nachdem, wie groß ihr eure Marmeladenbrötchen haben wollt) gleichgroße Stücke teilen und zu einem flachen Kreis formen. Dann füllt ihr die Kreise mit eurer Lieblingsmarmelade und formt sie zu einer Kugel.

Die Marmeladenbrötchen wieder für ca. 15 min gehen lassen und dann bei 175°C (Umluft) für ca. eine halbe Stunde, in den Ofen schieben.

Ihr könnt eure Brötchen noch ein bisschen dekorieren, zum Beispiel ein bisschen Puderzucker drüber streuen. Ich habe darauf verzichtet und sie so gelassen, wie ihr sie auf den Bildern sehen könnt.

Ich persönlich esse die Marmeladenbrötchen gerne zum Frühstück oder in der Kaffeepause als Beilage zum Espresso. Man kann sie auch in die Schule/Uni/Arbeit mitnehmen, damit man etwas für den kleinen Hunger dabei hat. Viel Spaß beim backen!


Kommentare:

  1. Yummi,das Rezept klingt wirklich lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Seeehr lecker. Perfektes Kaffegebäck <3
    Liebe Grüße, Ari
    http://www.moderiamia.de

    AntwortenLöschen