Mittwoch, 20. September 2017

Gute Noten ohne Stress

Das Buch "Gute Noten ohne Stress" wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen!


Gute Noten ohne Stress

Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 192
ISBN: 978-3453604193
Preis: 9,99€



Beschreibung via

Lernen sollte Spaß machen. Doch lange Schultage und der massive Notendruck am Gymnasium machen vielen Schülern zu schaffen. Wie man am besten damit umgeht, zeigt der Mathelehrer und Schulpsychologe Rainer Ammel. Er erklärt, wie man richtig Hausaufgaben macht und effektiv lernt, wie man sich gut auf Prüfungen vorbereitet, Prüfungsangst überwindet und sich selbst motiviert, und wie man als Elternteil sein Kind bei all dem unterstützen kann.

DER Ratgeber für eine erfolgreiche Schulkarriere!


Meine Meinung

Das Cover des Buches passt sehr gut zum Thema und mach neugierig auf mehr. Ich war selbst auf einem Gymnasium und hoffe deshalb, dass ich ganz gut beurteilen kann, ob das Buch wirklich hilfreich ist. Zudem studiere ich noch und bin sehr gespannt, ob ich vielleicht neue Tipps für gute Noten finde, die ich auch im Studium gut gebrauchen kann.

Ich bin der Meinung, dass Eltern sich oft viel zu sehr in die Schulkarriere der Kinder einmischen. Es geht nur den Schüler an, was in der Schule passiert und es geht um die Zukunft des Schülers, nicht um die der Eltern. Klar, in bestimmten Fällen sollten Eltern auch eingreifen und natürlich sollten sie schon grob eine Ahnung davon haben, wie es so läuft. Aber sie sollten nicht zu penetrant sein. Viele sehen das anders und über dieses Thema kann man lange streiten (vielleicht schreibe ich mal einen gesonderten Blogbeitrag dazu), aber Eltern sollten es einfach nicht übertreiben. Jetzt kennt ihr auf jeden Fall schon mal ungefähr meine Meinung dazu. Deshalb finde ich es sehr Schade, wie sehr die Eltern in dieses Buch mit einbezogen werden. Es gibt den Vorschlag, einen "Lernvertrag" zwischen Kind und Eltern zu machen, in dem man Belohnungen für das Kind festlegt. Sowas ist vielleicht für Grundschulkinder ganz interessant, aber nicht mehr für Gymnasiasten (zumindest aus meiner Sicht). Wenn ich mir vorstelle, dass ich z.B. in der 10. Klasse so einen Vertrag mit meiner Mama gemacht hatte... sorry, bei dem Gedanken muss ich einfach nur lachen.

Allgemein ist das Thema "Eltern" sehr präsent, was mich sehr stört. Es sollte eigentlich um "Gute Noten ohne Stress" gehen und nicht um "Wie bringe ich mein Kind dazu, das Gymnasium zu überleben". Das Lesen des Buches hat mir absolut gar keinen Spaß gemacht, ich bin deshalb sehr enttäuscht. Gute Lerntipps habe ich auch nicht gefunden, konnte durch dieses Buch wirklich nichts neues lernen (außer wie ich vielleicht mal mein Grundschulkind motivieren kann). Meiner Meinung nach ist das Buch für Gymnasiasten eher uninteressant und ich würde das Geld eher in ein klassisches STARK-Nachhilfe-Buch investieren, als in "Gute Noten ohne Stress".


Fazit

Kein besonders gutes Werk für Gymnasiasten, aber vielleicht könnte es für Eltern ganz interessant sein. Ihr findet dieses Buch übrigens hier: Gute Noten ohne Stress

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen