Freitag, 29. September 2017

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Das Buch "Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl" ist nun auch auf deutsch erschienen und ich möchte es euch heute vorstellen. Viel Spaß beim Lesen der Rezension!



Verlag: Fischer
Seitenanzahl: 256
ISBN: 978-3596299577
Preis: 9,99€



Beschreibung via

Ein urkomisches Memoir von Lauren Graham, der Kultschauspielerin aus “Gilmore Girls”. Durchgeknallt, liebenswürdig und voller Überraschungen: Lauren Graham verrät alles über ihre Zeit bei unserer Lieblingsserie ›Gilmore Girls‹, ihr Leben, die Liebe und wie es ist, in Hollywood zu arbeiten.

„In diesem Buch stehen viele Geschichten direkt aus meinem Leben: peinliche Geschichten vom Erwachsenwerden, Geschichten über verwirrende Dates und über meine Arbeit, die mich glücklich macht und natürlich alles darüber, wie es war, noch mal in meine Lieblingsrolle zu schlüpfen. Wahrscheinlich denkt ihr jetzt, dass ich auf meine unglaublich gute Performance als Dolly in Hello, Dolly! in der Highschool anspiele – alles, was mein Dad dazu sagte, war „Du bist ja viel größer als die anderen Kinder“ –, aber NEIN! Ich rede über Lorelai Gilmore, von der ich eigentlich seit 2008 dachte, dass ich sie nie wiedersehen würde. 
Was sonst noch drinsteht: Erinnerungen an das Leben auf einem Hausboot, wie man Männer bei Preisverleihungen kennenlernt und das eine Mal, als man mich fragte, ob ich Hintern-Model werden möchte. Ein Ausblick: Alle drei Dinge machten mich seekrank.“ - Lauren Graham

Geschichten wie eine lustige Unterhaltung mit Lorelai Gilmore - „Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl ist das Buch für alle Fans, die nicht genug von ihrer Lieblingsserie bekommen können.


Meine Meinung

Das Cover des Buches finde ich gut, ich verstehe nur nicht, warum man mal wieder den Titel so ändern musste und dann noch zusätzlich den Originaltitel dranhängt, aber gut.

Beim Lesen ist mir aufgefallen, dass Lauren nicht nur Lorelai spielt sondern einfach selbst wie Lorelai ist. Also von ihrer Art her. Sie schreibt so, dass man denkt, Lorelai würde einem etwas erzählen. Ich finde das sehr schön und hatte viel Spaß beim Lesen. Allerdings fehlt mir bei dem Buch so ein bisschen die Struktur, es ist etwas durcheinander gewürfelt (was auch wieder Lorelai entspricht und irgendwo wird bestimmt eine gewisse Logik dahinter stecken).

Lauren erzählt nicht ausschließlich davon wie es ist, ein Gilmore Girl zu spielen, sondern sie erzählt einfach ein paar Dinge aus ihrem Leben (und da geht es zwischendurch natürlich immer wieder um die Gilmore Girls).

Die Schreibweise ist sehr witzig, es ist -wie oben bereits erwähnt- wirklich so, als ob Lorelai einem etwas erzählen würde und als Gilmore Girls Fan hat man natürlich sehr viel Spaß beim Lesen. Da ich ein großer Fan bin, habe ich mir das Buch geholt und es steht nun neben den Staffeln 1-7 im Regal. Ich bezweifle zwar, dass ich das Buch noch einmal lesen werde, aber als Fan möchte man sowas natürlich nicht wieder hergeben. 


Fazit

Ein schönes Werk für GG-Fans! Ihr findet dieses Buch übrigens hier: Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen