Dienstag, 24. März 2020

Gemeinsam Lesen #30


Willkommen zurück bei der sehr schönen, wöchentlichen "Gemeinsam Lesen" Aktion, die ich bei Schlunzen Buecher entdeckt habe. Holt euch einen leckeren Tee und ein paar Kekse, dann kann es losgehen! Hinterlasst unbedingt einen Link, falls ihr auch mitmacht, dann schaue ich gerne bei euch vorbei! 😄


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit "Unsichtbare Frauen. Wie eine von Daten beherrschte Welt die Häfte der Bevölkerung ignoriert" und bin noch beim Vorwort auf S.11, fange gerade erst an, da das Buch frisch bei mir angekommen ist. 😊

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Der Großteil der Menscheheitsgeschichte ist eine einzige Datenlücke."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich bin schon sehr gespannt auf dieses Werk, da die Thematik wirklich wichtig ist. Viele Medikamente werden beispielsweise nur an Männern getestet, weil das "einfacher" ist, werden aber trotzdem auch Frauen verabreicht. Wenn man zu der "ignorierten Gruppe" gehört, dann macht man sich schon oft Gedanken darüber. Wir haben in der Schule beispielsweise gelernt, was die Symptome eines Herzinfarktes sind und erst letztes Jahr mit 24 Jahren habe ich Dank einer Grey's Anatomy Folge gelernt, dass Frauen ganz andere Symptome haben! Es hat mich schockiert, deshalb bin ich gespannt, was die Autorin noch so alles zu erzählen hat. Gleichzeitig habe ich jedoch auch etwas Angst davor, dass das Buch eventuell nicht hauptsächlich für Gleichberechtigung ist, sondern eventuell eher voller Misandrie (Männerhass) ist. Drückt mir also die Daumen, dass es nicht so sein wird! 😅

4. Hast du einen riesigen SuB oder liest du immer alles direkt weg? Was ist deine längste SuB Leiche?

Riesig ist denke ich eher etwas übertrieben, aber mein SuB ist auf jeden Fall groß (ich schätze, es sind mind. 80 Bücher, aber bestimmt sind es in Wahrheit viel mehr), auch wenn ich regelmäßig meine Bücher aussortiere und sie dann verschenke/verkaufe, komme ich manchmal nicht mit dem Lesen hinterher. Ich kaufe die meisten Bücher gebraucht oder erhalte Rezensionsexemplare und bei mir haben die Rezensionsexemplare Vorrang, da es sich hierbei meistens um neue Bücher handelt, auf die ich neugierig bin und die ich sofort vorstellen möchte. Dann bleiben die selbstgekauften Bücher oft liegen. Außerdem lese ich meistens auch mehrere Bücher gleichzeitig, je nachdem, welches Thema mich gerade interessiert, deswegen kann es sein, dass ich nach 50 Seiten das Buch auch für zwei Monate wieder zur Seite lege. Das liegt vermutlich daran, dass ich hauptsächlich Sachbücher lese, denn einen spannenden Roman verschlinge ich meistens am Stück. Bei Sachbüchern lasse ich mir lieber viel Zeit, da ich das Gelesene reflektiere und es meistens auch im Alltag anwenden möchte. Meine längste SuB Leiche schleppe ich bestimmt schon seit 10 Jahren mit mir herum: Es ist der Roman "Die Nebel von Avalon" von Marion Zimmer Bradley. Eigentlich sollte ich dieses dicke Buch vielleicht endlich loswerden, aber ich bin zu stolz und rede mir immer wieder ein, dass ich es noch lesen werde! 😂


Ich freue mich auf eure längsten SuB-Leichen, bin schon sehr gespannt! 😊

Kommentare:

  1. Hey Nicca :)

    Das Buch kenne ich nicht, wäre auch nicht so unbedingt was für mich. Mit der Thematik habe ich mich ehrlich gesagt auch noch nicht wirklich beschäftigt. Ich hoffe aber, dass es deine Erwartungn erfüllen kann :)

    Mein Print-SuB ist auch etwa so hoch und versuche stetig, ihn kleiner zu machen. Da ich aber auch ziemlich viel immer aus der Bibliothek ausleihe, komme ich da auch nicht immer vorwärts^^

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicca
    Ich kenne den Buchtitel nicht. Aber ich wünsche dir viel Spaß beim lesen.
    Mein Beitrag



    Bleibt gesund

    LG Barbara

    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen