Samstag, 24. Februar 2018

Unterwegs in Nordkorea

Das Buch "Unterwegs in Nordkorea" wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen!


Unterwegs in Nordkorea

Verlag: DVA
Seitenanzahl: 352
ISBN: 978-3421047618
Preis: 20,00€



Beschreibung via

Die Entfernung zu uns ist nicht nur in Kilometern zu messen. Nordkorea ist ein diktatorisches System, das vor markigen Drohungen an den Rest der Welt und auch vor der Verhaftung von Touristen nicht zurückschreckt. Wenn überhaupt, dann sollte man keineswegs ohne gründliche Vorbereitung dorthin fahren. Doch wenn man sich dafür entscheidet, dann zeigt sich dem Besucher ein verwirrend vielfältiges und oft widersprüchliches Bild. Reisende bekommen trotz der überall vorherrschenden Zensur in Nordkorea viel gezeigt, doch vieles übersehen sie dabei.

Rüdiger Frank ist einer der weltweit besten Kenner Nordkoreas, seit über einem Vierteljahrhundert bereist er das Land regelmäßig. In seinem neuen Buch fasst er seine Reiseerfahrungen zusammen, gibt praktische Tipps und überraschende Einblicke in Alltag und Kultur Nordkoreas.


Meine Meinung

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, das Foto sieht interessant aus und macht neugierig auf mehr.

Nordkorea ist aktuell ohnehin ein interessantes Thema. Meistens wird über das Land eher negativ und kritisch berichtet, deshalb versuche ich mir immer mehrere Quellen zu suchen, um mir dann eine halbwegs eigene Meinung bilden zu können und mir nicht von einer Seite zu viel einreden zu lassen. Deshalb finde ich das Werk Unterwegs in Nordkorea auch sehr interessant, denn es zeigt das Land aus der Sicht eines Menschen, der tatsächlich oft dort gewesen ist und sich richtig mit Nordkorea auseinandergesetzt hat.

Die Fotos in dem Buch sind ebenfalls gut gelungen, sie sind eine wunderbare Ergänzung zum ohnehin sehr lehrreichen Text.


Fazit

Ein sehr interessantes Werk. Ihr findet dieses Buch hier: Unterwegs in Nordkorea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen