Freitag, 30. September 2016

Japanische Zen-Gärten

Das Buch "Japanische Zen-Gärten" wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen!


Autor: Yoko Kawaguchi
Verlag: DVA
Seitenanzahl: 208
ISBN: 978-3421039309
Preis: 49,99€




Beschreibung via

Der Trockenlandschaftsgarten, kare-sansui, gilt vielen als der japanische Garten schlechthin; er entwickelte sich im Umkreis der Tempel des Zen-Buddhismus, im Zusammenspiel japanischer und chinesischer Traditionen der Kunst. Heute ist dieser Gartenstil in seinem Ursprungsland nicht mehr ausschließlich der Gedankenwelt des Zen-Buddhismus verbunden, und es gab und gibt im Umkreis der Zen-Tempel auch ganz andere Arten des Gartens. Von Formstrenge und Offenheit, von Geschichte und Symbolen erzählen Yoko Kawaguchis Texte, unterstützt von den traumhaften Aufnahmen Alex Ramsays.


Meine Meinung


Achtung, dieses Buch ist wirklich ziemlich schwer! Ich war ganz überrascht von dem Gewicht, als ich es bei der Post abgeholt habe. Aber ich habe den weiten Weg nach Hause überlebt und hey, es tut ja auch meiner Armmuskulatur gut. Das Buch ist somit vielfältig einsetzbar und kann auch als Gewicht-Ersatz dienen. :D

Ich weiß, auf den ersten Blick scheint dieses Buch ganz schön teuer zu sein. Aber für die Seitenanzahl halte ich es noch für relativ günstig, denn Bildbände sind nun mal allgemein ziemlich teuer. Es lohnt sich jedoch, das Geld hierfür auszugeben, da man mit so vielen Seiten voller wunderbarer Bilder und Infos belohnt wird.

Es gibt nicht nur Bilder von den Gärten und dazugehörige Erklärungen, sondern anfangs auch einen sehr hübsch gemachten Zeitstrahl mit vielen Infos. Man kann das Buch also einfach nur so kurz durchblättern, aber man kann sich genauso gut darin vertiefen und etwas neues lernen. Das gefällt mir wirklich sehr gut!

Ich finde, dieses Bildband eignet sich auch hervorragend als Geschenk. Falls ihr also jemanden kennt, der bald Geburtstag hat, kann ich euch dieses Buch nur empfehlen.



Fazit

Es lohnt sich, das Geld in dieses Buch zu investieren. Ich kann es wirklich weiterempfehlen! Ihr findet das Buch übrigens hier: °Japanische Zen-Gärten





Kommentare:

  1. Oh, was für eine tolle Review! Das Buch werde ich mir auf jeden Fall mal genauer anschauen :)
    Du hast so einen tollen Blog!

    Love, Julia | www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Klingt sehr interessant. Ich mag Zen-Gärten sehr

    AntwortenLöschen