Freitag, 7. Oktober 2016

Selection


Ich wurde auf Instagram mit "Selection" angefixt. Wirklich jeder hat das im Bücherregal stehen und postet dauernd Bilder davon. Ich habe es nicht mehr ertragen nicht zu wissen, was da passiert! :D Und als ich in der Bibliothek war, war zufälligerweise Band I da. Also habe ich mir das Buch ausgeliehen und gelesen - jetzt könnt ihr meine Meinung dazu lesen! :)



Titel: °Selection
Autor: Kiera Cass
Verlag: Fischer
Seitenanzahl:  368
ISBN: 978-3-7373-6188-0
Preis (Hardcover): 16,99€ [D] | 17,50€ [A]



Beschreibung via


Die Chance deines Lebens?

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?


Meine Meinung


Also insgesamt aufs ganze Buch bezogen habe ich sehr viele Parallelen zu Panem gefunden (als riesiger Panem-Fan kein Wunder). Es ist eine triste, traurige Welt. America hat eine kleine Schwester die sie sehr liebt (Prim) und muss arbeiten und zum Wohlergehen der Familie beitragen (Katniss, auch wenn nicht ganz so extrem). Dann nimmt sie an einer Bachelor-artigen Realityshow teil (Hungerspiele, auch wenn die Hungerspiele natürlich viel krasser sind). Es gibt eine große Verabschiedung vor dem ganzen Volk (Ernte), es findet ein Umstyling statt (das hat mich wirklich sehr krass an Panem erinnert). Rebellen, die ins Schloss einbrechen... manches ist vielleicht weit hergeholt, aber das sind einfach ein paar der Dinge, die mir so beim Lesen aufgefallen sind. Damit möchte ich das Buch nicht irgendwie schlecht machen oder so, es sind einfach nur ein paar Parallelen, die mir so beim Lesen aufgefallen sind. :)

Ich finde es sehr interessant, dass am Anfang noch nicht zu viel verraten wird (im Hinblick auf die Geschichte und die Rebellen), das macht das Buch spannender. Ich freue mich schon sehr darauf, mehr darüber zu erfahren. Deshalb habe ich weder die Inhaltsangaben der anderen Bücher gelesen, noch irgendwelche Rezensionen - ich möchte mich überraschen lassen! Und glaubt mir, bei dieser Buchreihe ist es so unglaublich schwer, sich nicht spoilern zu lassen!

Nach einer Weile wurde die Story für mich ziemlich langweilig. Ich wollte das Buch eigentlich schon weglegen, aber die Autorin hat mich nicht enttäuscht und genau dann etwas Spannendes eingebaut, wo ich es am wenigsten erwartet habe. Das Buch ist also doch nicht so vorhersehbar geschrieben, wie ich es am Anfang gedacht habe. Ich war wirklich positiv überrascht!



Fazit


Insgesamt ein gelungenes Buch, auch wenn nicht sehr viel passiert und nur wenig verraten wird. Es ist eher eine lange Einleitung, als ein ganzes Buch. Es hat mir dennoch gut gefallen und ich werde bald die Fortsetzung(en) lesen. Ihr findet das Buch übrigens hier: °Selection








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen