Samstag, 17. März 2018

Die verborgene Seele der Kühe

Das Buch "Die verborgene Seele der Kühe" wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen!


Die verborgene Seele der Kühe

Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3453604612
Preis: 12,99€



Beschreibung via

In den Ställen und auf den Weiden findet man die erstaunlichsten Dinge: Kühe, die in Schwermut verfallen, wenn man ihnen die Kälbchen wegnimmt, selbstbewusste Schweine, die Musik lieben, mutige Ziegen und lachende Hühner mit einem unverbesserlichem Sinn für Humor. Der renommierte Tierverhaltensforscher und Bestsellerautor Jeffrey Masson präsentiert bewegende Geschichten rund um das komplexe Seelenleben unserer Hof- und Nutztiere, die so viel feinfühliger, klüger und empfindsamer sind, als wir gemeinhin glauben. Ein bewegender Einblick in eine verborgene Welt und zugleich ein leidenschaftlicher Appell für mehr Respekt vor den Hoftieren.


Meine Meinung

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, da es perfekt zum Inhalt passt und auch eher schlicht ist.

Der Schreibstil ist hervorragend, das Lesen macht sehr viel Spaß und auch das Thema ist sehr interessant. Irgendwie weiß jeder von uns, wie Tiere gehalten werden und dass das alles nicht wirklich in Ordnung ist. Aber die meisten Menschen sind egoistisch und nehmen das in Kauf. Viele wollen die Erzählungen aus "Die verborgene Seele der Kühe" gar nicht erst hören, da sie Fleisch ohne schlechtes Gewissen konsumieren wollen.

Ich finde, dass man all die Dinge, die in "Die verborgene Seele der Kühe" geschildert werden, wissen sollte. Wenn man dann noch weiterhin Fleisch essen möchte, dann kann man das machen. Aber einfach nur egoistisch konsumieren, ohne mit den Folgen konfrontiert werden zu wollen, ist meiner Meinung nach nicht in Ordnung. Wenn man etwas macht, dann muss man die Konsequenzen davon kennen und sollte dann erst entscheiden, wie man weiter vorgehen möchte.

Wie Tiere gehalten werden, dass sie mit Medikamenten vollgestopft werden etc., all das wusste ich bereits bevor ich dieses Buch gelesen habe. Der Unterschied ist, dass der Autor davon erzählt wie die jeweiligen Tiere normalerweise leben würden, wie sie mit ihren Artgenossen umgehen, was die typischen Verhaltensweisen sind und so weiter. Genau diese Erklärungen haben die Fleisch-Unlust in mir geweckt. Kleines Beispiel: Schweine und Hunde sind sich ziemlich ähnlich und ich möchte keinen Hund essen. Wenn ich dann ein Stück Fleisch vor mir liegen habe, möchte ich es nicht essen. Es ekelt mich an. Ich habe mir das Fleischessen nicht verboten, sollte ich wieder Lust darauf bekommen, dann werde ich etwas davon essen. Aber aktuell möchte ich es einfach nicht, habe keinen Hunger darauf. Deswegen fehlt es mir auch nicht.

Ich habe nichts dagegen, wenn jemand Fleisch essen möchte. Aber dann soll man bewusst konsumieren. Das gilt natürlich für alle anderen Produkte, nicht nur für Fleisch. Eigentlich hätte ich nie gedacht, dass ich einfach von einen Tag auf den anderen zum Vegetarier werde, ganz ohne Probleme. Mir fehlt nichts, ich finde es schön. Und diese Veränderung wurde einzig und allein durch dieses Buch verursacht, somit kann ich es nur weiterempfehlen! Man muss danach auch nicht zum Veganer oder Vegetarier werden, es geht einfach nur darum, sich erstmal zu informieren. 😉


Fazit

Ein sehr gut gelungenes Werk. Ihr findet dieses Buch hier: Die verborgene Seele der Kühe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen