Donnerstag, 30. November 2017

Gullivers Reisen

Das Buch "Gullivers Reisen" wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen!


Gullivers Reisen

Verlag: Manesse
Seitenanzahl: 704
ISBN: 978-3717520788
Preis: 28€



Beschreibung via

Gullivers Reisen nach Lilliput und zu den Riesen kennt jedes Kind. Und doch ist Swifts Fantasy-Saga vor allem ein eindrucksvolles Leseabenteuer für Erwachsene – tiefsinnig, amüsant, subversiv und desillusionierend –, eine zeitlos gültige Generalabrechnung mit menschlicher Dummheit und Selbstüberschätzung, ja eine besonders frühe Form der Polit-Satire: Die mit unerschöpflicher Fabulierlust bis ins Detail realistisch gestalteten Erlebnisse Gullivers in fremden Reichen sind gespickt mit polemischen Seitenhieben auf Staat, Kirche oder Rechtswesen.

Zum 350. Geburtstag des Autors am 30. November 2017 erscheint Christa Schuenkes kongeniale Übersetzung nun in der neu gestalteten Manesse Bibliothek - für alle, die den Menschen immer noch für die Krone der Schöpfung halten. Ein Klassiker, wie er gegenwärtiger gar nicht sein könnte!


Meine Meinung

Wir haben Gullivers Reisen in mehreren Seminaren und Vorlesungen an der Uni durchgesprochen und ich mag dieses Werk mittlerweile richtig gerne – obwohl ich es als Kind eigentlich gar nicht leiden konnte.

Ich wollte eine schöne und praktische Ausgabe von Gullivers Reisen besitzen und bin auf meiner Suche auf die Manesse-Version gestoßen. Was soll ich nur sagen? Meiner Meinung nach gibt es keine bessere Version von Gullivers Reisen als die von Manesse!

Das Büchlein ist klein und handlich, somit auch für unterwegs geeignet. Falls wir das Werk wieder an der Uni besprechen sollten, kann ich also meine eigene Ausgabe mitnehmen. Es sieht zudem sehr schön aus, das Cover ist gut gelungen und auch wenn man den Umschlag abnimmt, hält man ein hübsches türkises Buch in den Händen.

Und dann muss ich natürlich noch das wichtigste erwähnen: die Anmerkungen. Fast jedes Manesse Buch enthält Anmerkungen zum Text. Es werden beispielsweise Wörter, Orte oder (historische) Hintergründe erklärt. Das ist es, was ich so sehr an den Manesse Büchern liebe – man kann sich einfach das Buch schnappen und sich eine ruhige, internetfreie Ecke zum Lesen aussuchen. Man braucht kein Smartphone, denn alle wichtigen Details stehen in den Anmerkungen und man muss absolut gar nichts googlen. Da die Informationen sich nicht direkt im Text (oder auf derselben Seite als Fußnote) befinden, kann man die Geschichte auch ohne sie durchlesen. Wer nachschauen möchte, muss eben vorblättern. Ich finde das sehr gut, gerade wenn man das Buch zum x-ten mal liest und die Details schon kennt, möchte man sie nicht dauernd vor der Nase haben. 😉


Fazit

Ein hervorragend gelungenes Werk! Ihr findet dieses Buch hier: Gullivers Reisen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen