Freitag, 3. Juni 2016

Legend - Schwelender Sturm

 
Nachdem mich das erste Band der Legend Reihe so begeistert hat, war ich schon sehr auf die Fortsetzung gespannt. Meine Meinung dazu könnt ihr nun lesen - viel Spaß! 


Titel: Legend - Schwelender Sturm
Autor: Marie Lu
Verlag: Loewe
Seitenanzahl: 448
ISBN: 978-3785573952
Preis (gebundene Ausgabe): 17,95€

Beschreibung via

Der Zweck heiligt die Mittel, oder? Den einen Menschen loszuwerden, der die Verantwortung für dieses ganze verfluchte System trägt, scheint mir ein ziemlich kleiner Preis dafür zu sein, eine Revolution in Gang zu setzen.

Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen.
Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte.
Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln:

Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt?
Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss?
Was, wenn die Patrioten falsch liegen?


Meine Meinung

Ich finde das Design der Bücher wirklich schön, das gilt für die ganze Trilogie. Auch der Schreibstil gefällt mir sehr gut und wird für mich nie langweilig. Klar, am Anfang hat mich alles wirklich sehr an Panem erinnert. Aber ich konnte mich spätestens beim zweiten Buch von Panem losreißen und in der Geschichte versinken, da es meiner Meinung nach zwar Parallelen gibt, Legend jedoch trotzdem was vollkommen anderes ist, als Panem. 

Wer ist euer Lieblingscharakter? Ich muss zugeben, dass mir Day lieber ist als June. Ich mag Junes Art nicht. Sie hat schon fast etwas von einer Maschine - dadurch merkt man natürlich, wie sehr sie von der Erziehung der Republik beeinflusst wurde. Ich verstehe sehr gut, warum sie so ist, wie sie nun mal ist. Auch gefällt es mir, wie grandios der Kontrast zwischen Junes und Days Charakter dargestellt wird, an dem Schreibstil habe ich absolut nichts zu kritisieren. Ich bin einfach nur (ganz subjektiv gesehen) ein Day-Fan. ;D Aber auch wenn ich Daniel lieber mag, heißt das nicht, dass ich June hasse. Meiner Meinung nach ist ihr Perfektionismus und ihre Intelligenz bewundernswert. Außerdem finde ich es gut, dass sie auch gewisse Schwächen hat und nicht vollkommen perfekt ist - das ist einfach viel authentischer.

Die Story selbst hat mich wieder überzeugt. Das Lesen der Trilogie macht unglaublich viel Spaß, weil der Schreibstil so toll ist, die Geschichte super spannend ist und weil man einfach total mit reingezogen wird. Man liest nicht nur, es ist, als ob wäre man selbst dabei. Durch die genauen Beschreibungen und die vielen Hinweise kann man selbst Vermutungen aufstellen und ist somit noch viel stärker vom Geschehen eingenommen.

Fazit

Die Fortsetzung hat mich nicht enttäuscht - im Gegenteil. Ich bin Legend-süchtig und freue mich schon sehr, auf das letzte Band! :)




Kommentare:

  1. Ich mag June auch nicht wirklich :D Sie nervt mich irgendwie und ich lese auch viel viel lieber aus der Sicht von Day, obwohl das echt selten ist, dass ich die Sicht eines Jungens lieber lese :)

    Aber schön, dass dir die Reihe auch so gut gefällt, wie mir. Ich muss unbedingt den 3. Teil noch lesen :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezension! Klingt auf jeden Fall interessant. :)
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    AntwortenLöschen