Freitag, 19. August 2016

Kopfkissenbuch

Das Buch "Kopfkissenbuch" wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen!



Titel: °Kopfkissenbuch
Autor: Sei Shonagon
Verlag: Manesse
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3717523147
Preis: 59,95€




Beschreibung via

Ein Bündel edlen Papiers diente Sei Shonagon vor tausend Jahren als Notizbuch. Ihm vertraute sie an, was ihr durch den Kopf ging, darunter Vertrauliches und Delikates aus den Privatgemächern des Kaiserpalasts. Ob sie geistreiche Zwiegespräche schildert, ein intimes Tête-à-Tête oder das Schwertlilienfest ausmalt – ihre Impressionen wirken wie mit dem Tuschepinsel hingetupfte Ewigkeitsbilder. Nie hat man eine Frau inspirierter über sich und ihre Welt plaudern hören!

Sei Shonagons «Telegramme» aus einer sagenhaften Hochkultur gewähren tiefe Einblicke in das Japan der Heian-Zeit wie auch ins Seelenleben der Verfasserin selbst. Ihr radikal subjektives Bekenntnisbuch, erstmals vollständig ins Deutsche übersetzt und dabei von aller falschen Süßlichkeit befreit, bezaubert durch seinen klaren, ungekünstelten Ton. Freizügig stellt hier eine kluge, selbstbewusste Frau Weltbewegendes neben scheinbar Banales, spricht über Mode oder Galanterie und entlarvt mit spitzer Feder das Intrigenspiel bei Hofe. Aus kritischer Halbdistanz zu den Mächtigen zeigt sie das Treiben einer müßiggängerischen Feudalkaste, die sich ihre Zeit mit Kalligraphie, Flötenspiel oder Fußball vertreibt. Und amüsiert erkennen wir heutigen Leser: Auch vor tausend Jahren gab es sie schon, die eitlen Parvenüs und Bonzen, Trendsetter und Stilikonen, Ästheten und Fashion-Victims.

Der Einband aus bedrucktem und foliengeprägtem Feinleinen, die farbige Fadenheftung und der Zweifarbdruck (Schmuckfarbe rot) auf Satinpapier machen diese Ausgabe zu einer bibliophilen Kostbarkeit.


Meine Meinung


Dieses Buch ist wirklich wunderschön. Es ist so weich, dass man es tatsächlich als Kopfkissen nutzen könnte - aber dafür ist es natürlich viel zu schade. Das Buch fühlt sich unglaublich gut an, ich könnte stundenlang darin blättern und es einfach in den Händen halten. "Kopfkissenbuch" und ich - das war Liebe auf den ersten Blick.

Es handelt sich hierbei um ein Tagebuch und es wirkt schon äußerlich wie eins, da es so schön gestaltet worden ist. Dem Leser wird hier kein langweiliges, steifes Buch geboten sondern ein lebendiges, spannendes Tagebuch. Ich finde es sehr gut, dass das Buch sowohl inhaltlich als auch vom Design her diese Lebendigkeit ausstrahlt und den Leser hypnotisiert.

Man lernt auch viel über die japanische Kultur. Wie bei Manesse üblich, gibt es zu bestimmten Dingen genauere Erklärungen. Das finde ich immer toll - man braucht kein Internet, um das Buch zu verstehen, weil unbekannte, neue Dinge gleich mit erklärt werden. Somit gibt es keine Verständigungsprobleme. Zusätzlich zu den Erläuterungen, die man auf fast jeder Seite findet, gibt es auch noch ein Glossar. Besser kann man die Leser wirklich nicht informieren.

Der Schreibstil ist eher anspruchsvoll, man sollte schon fit sein beim Lesen und sich für dieses Buch Zeit nehmen - zumindest, wenn man wirklich alles verstehen möchte und auch etwas von dem übermittelten Wissen behalten möchte. 

Dieses Buch eignet sich auch hervorragend als Geschenk.

Fazit


Ein wunderschönes, lehrreiches und spannendes Buch, in das ich mich auf den ersten Blick verliebt habe. Ihr findet es hier: °Kopfkissenbuch






Kommentare:

  1. Das perfekte Buch für mich! Danke fürs Vorstellen :)

    AntwortenLöschen
  2. In "Beef" von Ruth Ozeki wird dieses Buch oft zitiert :) Schön zu wissen, dass es auch auf Deutsch gibt! :)

    AntwortenLöschen