Freitag, 23. Dezember 2016

Hola chicas!

Heute geht es um ein Buch, was schon ewig bei mir im Regal steht und darauf wartet, endlich gelesen zu werden: Hola Chicas von Jorge González!


Autor: Jorge González
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 304
ISBN: 978-3453602748
Preis: 9,99€



Beschreibung via

Das kleine Wort »Chicas« genügt – und sofort denken alle an Jorge González, den schillernden und temperamentvollen Topmodel-Trainer. Wer ist dieser Mann, der die Herzen von Millionen im Sturm eroberte und überall für Aufsehen sorgt? Lange glatte Haare, 20-Zentimeter-Absätze, schlagfertiges Auftreten. Seine Sprüche, sein charmanter Latino-Akzent und sein breites Lachen sind legendär. Wie ein Salsa-Tänzer bewegt sich Jorge durchs Leben – kaum zu glauben, dass sein Weg in die große Glitzerwelt weit war und er sich mehr als einmal durchbeißen musste. Davon erzählt er hier zum ersten Mal. Und davon, wie er es geschafft hat, der zu werden, der er ist.


Meine Meinung

In dem Buch erzählt Jorge über seine Kindheit, wie er nach Europa gekommen ist, und so weiter. Immer wieder gibt es neue Motivationssprüche, die als Omas-Tipps verkauft werden. Eigentlich sind es jedoch Jorges Tipps. Und ganz eigentlich sind es -wie gesagt- einfach irgendwelche Motivationssprüche. Außerdem gibt es auch "witzige Versprecher" (Hohlkreuz wird zu Holzkreuz und ähnliches), die in den Fußnoten (die wie ein Schuh gestaltet sind) aufgeklärt werden.

Im Buch gibt es zwischendurch auch immer wieder hübsche Fotos, das finde ich gut. Allerdings würde ich mir wünschen, dass die Fotos vielleicht jeweils passend zu der Seite, wo es darum geht, was man auf dem Foto sieht, platziert werden. Aber das ist wirklich nur eine Kleinigkeit, so passt es auch. Das Foto von Jorges Mama ist so wunderschön! 

Ich finde Jorges Lebensgeschichte wirklich super spannend. Er ist im kommunistischen Kuba aufgewachsen, somit hat er unglaublich viel zu erzählen. Doch leider wird durch das Buch nicht alles so übermittelt, wie ich es mir wünschen würde. Es könnte viel informativer, viel interessanter sein. Aber leider muss das Buch ja pseudo-witzig sein und an Chicas mit dem IQ einer Grapefruit angepasst werden. #sorrynotsorry

Was ich übrigens noch schlimm finde: Jorges Name ist auf dem Cover falsch geschrieben. Es heißt González und nicht Gonzalez...


Fazit

Eine ernsthafte Biografie hätte mir so viel besser gefallen! Aber man muss bedenken, dass es hier um eine bestimmte Zielgruppe geht (Grapefruit lässt grüßen) und für die ist dieses Buch perfekt geeignet. Ich finde Jorge sehr sympathisch und halte ihn nicht für einen Clown, wie viele andere es tun. Trotzdem muss ich einen Punkt bei der Bewertung abziehen, weil mir das Buch leider zu kindisch ist. Ihr findet es übrigens hier: Hola Chicas! Auf dem Laufsteg meines Lebens




Kommentare:

  1. Haha, gut geschrieben! Also ich glaube, für mich wäre das Buch sowieso nichts! Bin kein Fan von ihm. :D


    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen