Freitag, 6. Januar 2017

Der Bruder des Königs

Das Buch "Der Bruder des Königs" wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen!



Verlag: Penhaligon
Seitenanzahl: 1056
ISBN: 
978-3764531751
Preis: 19,99€



Beschreibung via

Jeder mag Schurken, dabei sind sie oft käuflich, handeln moralisch fragwürdig oder sind politisch inkorrekt. Und gerade deswegen stellen Schurken den eigentlichen Helden so häufig in den Schatten. Denn was wäre Star Wars ohne Han Solo oder Game of Thrones ohne Tyrion Lennister? George R.R. Martin und Gardner Dozois haben einundzwanzig Stories zusammengetragen – unter anderem von Patrick Rothfuss, Joe Abercrombie und Scott Lynch –, die sich den beliebtesten Charakteren aller Genres widmen: den Schurken.


Meine Meinung

Ich liebe George R.R. Martin. Er hat mir durch "Das Lied von Eis und Feuer" eine neue Welt geschenkt, in der ich abtauchen kann. Dabei hat er sich unglaublich viel Mühe gegeben und fast an jedes kleinste Detail gedacht. Er ist ein unglaublich guter Autor, den ich wirklich sehr bewundere.

Wenn er nun also mit Gardner Dozois ein Buch veröffentlicht, in dem es um Geschichten mit dem Hauptthema Schurken geht, dann muss ich dieses Buch natürlich haben.  

Es hat mich überhaupt nicht gewundert, dass das Buch so dick ist. Ich habe von George R.R. Martin nichts anderes erwartet, schließlich bin ich es gewohnt, dass die Bücher so unglaublich dick sind. Trotzdem finde ich, dass das Buch handlich (wenn auch ein bisschen schwer) ist. 

Das Cover ist eher schlicht und passt gut zum Inhalt. Die Schriftart und allgemein das innere Design gefällt mir ebenfalls sehr gut. Allerdings haben mich die Geschichten nicht wirklich umgehauen, ich hätte schon etwas mehr erwartet. Das Buch eignet sich dennoch auf jeden Fall dafür, für ein paar Stunden abzutauchen und sich von der Realität auszuruhen.


Fazit

Ein gutes Buch! Ihr findet es übrigens hierDer Bruder des Königs





1 Kommentar: