Donnerstag, 17. November 2016

Gilmore Girls: Staffel 1 + Serienabend #025

Die meisten von euch haben bestimmt mitbekommen, dass ich ein großer Gilmore Girls Fan bin. Die meisten von euch haben bestimmt mitbekommen, dass am 25. November 2016 Gilmore Girls A Year In The Life erscheinen wird. Die meisten von euch können sich bestimmt denken, dass ich deswegen total am ausflippen bin! Deshalb veranstalte ich einen Countdown, den genauen Plan (wann, wo, was) findet ihr hier.

Mein Serienabend wird etwas ausführlicher, da es bei mir um die erste Staffel der Gilmore Girls gehen wird. Ihr könnt ganz normal wie immer teilnehmen, unten habe ich auch noch kurz etwas dazu geschrieben. :) Viel Spaß dann jetzt beim Lesen!


1. Kurze Inhaltsangabe: was passiert in der 1. Staffel?

Die erste Staffel beginnt damit, dass Rory an der Chilton angenommen wird und Lorelai sich deshalb Geld von ihren Eltern ausleihen muss - die Gebühren für diese Privatschule sind sehr hoch. Es kostet Lorelai viel Überwindung, ihre Eltern um das Schulgeld für ihre Tochter zu bitten. Die Beziehung zwischen ihr und ihren Eltern war schon immer sehr kompliziert und eher eisig, auch wenn die Senior-Gilmores immer nur das Beste für ihre Tochter wollten. Sie haben nur eine andere Vorstellung davon, was das Beste für Lorelai ist, als Lorelai selbst. 

Das Schulgeld bekommt Lorelai nur gegen eine Gegenleistung - sie muss jeden Freitag mit Rory zum Abendessen erscheinen. Auch wenn sie keine große Lust darauf hat, akzeptiert Lorelai diese Bedingung. 

Rory muss versuchen, sich in der neuen Schule zurechtzufinden, außerdem lernt sie ihren ersten Freund kennen und Lorelai verliebt sich in Rorys Lehrer. 

Zwischenzeitlich taucht auch Rorys Vater, Christopher, wieder auf. Dieser lässt sich nur selten Blicken und bekommt nur wenig von Rorys Leben mit. Außerdem kehrt auch Lukes alte Liebe, Rachel, kurzzeitig nach Stars Hollow zurück. Es sieht so aus, als ob die beiden wieder zusammenkommen würden, aber Rachel reist wieder ab - genauso wie Christopher. Wäre Max Medina nicht aufgetaucht, hätte sich eventuell was zwischen Luke und Lorelai entwickeln können. :)


2. Die witzigsten Momente der 1. Staffel

Hm, wo fange ich nur an? :D Michel ist auf jeden Fall immer witzig. Er und Lorelai in Kombination sind einfach unschlagbar! Vor allem bei der Hochzeit (Folge 3) macht das zuschauen richtig viel Spaß. Als Sookie weint, weil sie Blaubeeren statt Erdbeeren bekommt, kann ich auch nie zu grinsen aufhören. Es gibt einfach wirklich unglaublich viele witzige Situationen. :) Ich habe euch mal ein Funny-Moments-Video rausgesucht, es ist allerdings auf Englisch.




3. Was hat dich bei dieser Staffel am meisten beeindruckt?

Wie selbstsicher Lorelai immer auftritt. Sie ist eine unglaublich starke Frau und hat keine Angst davor, auch mal ihre Gefühle zu zeigen. Sie versucht Probleme immer sofort anzusprechen und Dinge schnell zu klären. Sie ist intelligent und witzig, nimmt sich selbst nicht zu ernst und geht super mit anderen Menschen um. Ich bewundere sie wirklich sehr, nicht nur während der ersten Staffel, sondern auch in allen anderen. Viele lieben Rory (die ich auch super finde), aber mein Herz schlägt für Lorelai!


4. Hast du dich über etwas geärgert?

Beispielsweise über das kindische Verhalten von Rory, als sie ganz am Anfang lieber doch nicht auf die Chilton gehen will, nur wegen Dean. Das ist zwar nur ein ganz kurzer Ausnahmezustand und die Zukunfts-Rory würde nie ihre Karriere wegen eines Mannes aufs Spiel setzen, aber mich hat es einfach sehr geärgert, weil Lorelai eben versucht, alles für ihre Bildung zu tun und sie das quasi mit den Füßen tritt. Aber natürlich zeigt sie dann ja Einsicht, als sie bei dem Abendessen die Wahrheit hört.

Chris ärgert mich auch sehr. Wird gelobt, gibt nur an und am Ende kann er sich das Buch für Rory nicht leisten. Das ist nicht nur peinlich, das ist einfach nur unglaublich traurig. Er sollte sich dessen bewusst sein, dass er nicht genügend Geld für ein so teures Buch hat und Rory dann nicht so ein Angebot machen, nur damit sie am Ende enttäuscht dasteht. Und dann glaubt Chris auch noch, dass seine Tochter bei Lorelai gepetzt hätte... da merkt man einfach, dass er seine Tochter so ganz und gar nicht kennt!

Ich finde es auch nervig, wie man Luke einreden will, dass er es wieder mit Rachel versuchen soll. Er kennt diese Frau, er weiß, dass sie immer abhaut und trotzdem muss er sich dieses Gelaber anhören. Dabei weiß er es einfach besser und hat im Endeffekt auch recht. Zwar wollte Rachel ja an sich dableiben, aber sie sieht nun mal, dass es nicht mehr dasselbe ist. Nicht nur, weil Luke nun auf Lorelai steht, sondern auch weil die Beziehung nicht mehr dieselbe ist, wie früher.


5. Konntest du Dank dieser Staffel etwas "lernen"?

Man sollte sich nicht für kleinere Peinlichkeiten schämen und zu dem stehen, was man sagt. Es bringt auch nichts, immer alles zu Tode zu analysieren. Man muss einfach akzeptieren, was passiert ist und weiterleben. Am Besten nur an die schönen Erinnerungen zurückdenken und damit das Negative akzeptieren, aber nicht nur noch daran denken. Außerdem sollte man auch zu seinen Gefühlen stehen und sich nicht immer hinter einer Fassade verstecken.


6. Möchtest du noch etwas loswerden?

Ich finde es faszinierend, sich in den ersten Folgen die Umgebung ganz genau anzusehen und dann die folgenden Änderungen unter die Lupe zu nehmen. Stars Hollow sah ein bisschen anders aus, das Luke's sowie das Haus der Großeltern hat sich ebenfalls verändert. Gut finde ich, dass sie bei den Änderung darauf geachtet haben das ganze nicht komplett anders zu gestalten, sondern immer noch ähnlich wie am Anfang. Solche Änderungen gibt es ja oft bei vielen Serien, wenn beispielsweise das Budget aufgestockt wird. 

Die Schauspieler haben meiner Meinung nach von Anfang an bereits genial gespielt und ihren Rollen richtig gut umgesetzt. Aber man merkt im Laufe der Zeit, dass sie immer schneller reden. Am Anfang ist die Redegeschwindigkeit ja eigentlich ziemlich normal. Anspielungen auf Filme/Bücher & Co. gibt es auch ab der ersten Folge, was ich super finde. Viele geniale Details, die die Gilmore Girls ausmachen, haben sich nicht erst nach und nach entwickelt sondern sie waren von Anfang an vorhanden. Ich kann Amy Sherman-Palladino (Autorin, Produzentin, Regisseurin) nur dafür bewundern. Klar, die Charaktere entwickeln sich mit der Zeit natürlich weiter, aber die "Grundeigenschaften" waren von Anfang an vorhanden und bleiben auch bis zum Schluss. Ich bin froh, dass Amy auch an der 8. Staffel beteiligt ist. 

Yanic Truesdale (Michel Gerard) ist übrigens ein super Beispiel für den perfekten Schauspieler - er ist von Anfang an einfach voll und ganz in der Rolle drin und man kauft es ihm voll und ganz ab! So ist es bei fast allen Charakteren der Gilmore Girls und das ist einer der vielen Gründe, warum ich die Serie so sehr liebe und mich so sehr freue, dass es wieder weitergehen wird. Zwar hat mir das Ende der siebten Staffel sehr gut gefallen, trotzdem bin ich an einer Fortsetzung sehr interessiert - alleine deswegen, weil mir diese Serie schon sehr oft in verschiedenen Lebensphasen weiterhelfen konnte. Und hauptsächlich natürlich weil ich ganz einfach neugierig darauf bin, wie es mit den Charakteren weitergehen wird, inwiefern sich ihr Leben verändert, was sie alles erreicht haben und so weiter. :)



Da heute auch der Serienabend stattfindet, könnt ihr natürlich einen Kommentar mit Link zu eurem Beitrag hinterlassen, damit jeder Teilnehmer auf eurem Blog vorbeischauen kann. Falls ihr Ideen für Fragen habt, dann her damit! :D

Ich selbst beantworte die Fragen zum Serienabend aufgrund des ausführlichen Gilmore Girls Beitrags nicht. ;)

Frage für die nächste Woche (24.11.16): Hast du schon mal einen Serien-Marathon veranstaltet? Wenn ja: Wie hat es dir gefallen, was sind deine Eindrücke?



Kommentare:

  1. Huhu Nicca!

    Deine Vorstellung der ersten Staffel liest sich echt schön. :) Die Punkte, die dich geärgert haben, kann ich nachvollziehen. So ging es mir auch. Tatsächlich mochte ich Rory anfangs mehr als Lorelai, aber das hat sich irgendwann geändert. Trotzdem habe ich Lorelai auch immer für ihre Bodenständigkeit bewundert.
    Mein Beitrag für den Serienabend findest du heute hier.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    also der Beitrag hat mir echt gut gefallen! Auch die Fragen, die du dir ausgedacht hast, finde ich sehr gut gewählt und sehr ausführlich beantwortet. Also ich konnte viele Punkte sehr gut nachvollziehen und ich finde es toll das das ganze so ein "langer" Beitrag ist, bei dem du es trotzdem immer alles sehr gut auf den Punkt bringst.

    Mein Beitrag zum Serienabend gibt es hier:
    2nerds1book.blogspot.de/2016/11/serienabend-23.html

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe die Gilmore Girls. Habe es aber leider nicht geschafft alle Staffeln noch mal zu Re-Viewen. Na ja..
    Hier ist meine heutige Serie....https://flashtaig.wordpress.com/2016/11/17/serienabend-025-glitch/

    AntwortenLöschen
  4. Hallo^^

    Ich bin auch wieder dabei, auch wenn ich gefühlt die einzige bin, die die Serie bisher noch nie gesehen hat^^°
    http://auroramisa.blogspot.de/2016/11/serienabend-025-pokemon.html

    Lg,
    Kira

    AntwortenLöschen